Suche nach lateinischen Namen:

Suche starten
Platy Leopard
Crenicichla vittata
 
«zurück

Fischarchiv Aquarium Glaser GmbH

Galeocharax gulo

Bei kaum einer Fischgruppe gibt es so gegensätzliche Formen, wie bei den Salmlern. Jeder kennt den Neon (Paracheirodon axelrodi) als das Paradebeispiel für den klassischen, friedlichen Idealfisch für das Gesellschaftsaquarium, aber auch die im Rudel jagenden Piranhas, die Fleischfetzen aus großen Beutetieren reißen. Zu den Raubfischen unter den Salmlern gehören die drei oder vier Arten der Gattung Galeocharax, die 20-25 cm lang werden können. Die vier Arten sehen sich außerordentlich ähnlich, die Bestimmung unserer Importe erfolgte vorwiegend nach der Herkunft (Peru), wo nur die Art G. gulo vorkommt. Bislang kamen diese Tiere nur selten nach Europa, wir haben sie jetzt erst zum zweiten Mal überhaupt im Stock. Galeocharax gehören zu den so genannten Flußhunden und haben nadelspitze Zähne, die dem Festhalten ergriffener Beutefische dienen. Es versteht sich von selbst, dass diese schwimmgewandten Raubfische nur für speziell interessierte Aquarianer in Frage kommen. Untereinander sind die Tiere friedlich, auch Arten, die nicht als Beute in Frage kommen werden kaum beachtet. Allerdings sind Galeocharax relativ scheu und zurückhaltend, das ist bei einer eventuellen Vergesellschaftung zu beachten. Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 254152 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich den Großhandel beliefern. Lexikon: Galeocharax: zusammengesetzt aus dem altgriechischen Wort für einen kleinen Hai und "charax"; Charax ist eine andere Salmlergattung. gulo: nach dem wissenschaftlichen Namen für den Vielfraß, Gulo gulo, eines großen Marders. Vorschlag eines deutschen Namens: Barrakuda-Wasserhund Text & Photos: Frank Schäfer

In die Datenbank aufgenommen 01.2011
Maximale Größe 20-25 cm
Verfügbare Größe 8-10 cm
Herkunft Peru
Datenblatt als PDF