Suche nach lateinischen Namen:

Suche starten
Boraras brigittae & Boraras merah
Pseudolaguvia muricata
 
«zurück

Fischarchiv Aquarium Glaser GmbH

Gobiopterus chuno

Glasbarsche und Glaswelse sind bekannte Aquarienfische. Aber kennen Sie auch Glasgrundeln? Die Vertreter der Gattung Gobiopterus (es gibt immerhin 9 Arten) sind winzige Süßwassergrundeln - sie werden nur 2-3 cm lang - und so durchsichtig, dass man den Weg eines Futtertierchens vom Maul bis zu dem unvermeidbaren Ende verfolgen kann! Wir konnten jetzt Gobiopterus chuno aus Bengalen importieren. Diese Glasgrundel ist ein Schwarmfisch und lebt, anders als die meisten Grundeln, im freien Wasser. Im Verhalten sind sie mit Neonfischen vergleichbar. Oft schweben sie mit zuckenden Flossen ruhend im Wasser und dann schwimmen sie wieder im Trupp durch das Becken. Diese Grundeln fressen Frost- und Lebendfutter: Am praktischsten ist das Verfüttern von Artemia-Nauplien, die gerne genommen werden. Da Gobiopterus in der Natur auch in Brackwasser vorkommt, setzt man dem Aquarienwasser am besten 1 Esslöffel Seesalz auf 10 Liter Wasser bei; so bleiben die Artemia-Nauplien länger am Leben. In der Natur pflanzen sich die winzigen Grundeln ganzjährig fort. Die Geschlechter haben unterschiedlich geformte Genitalpapillen, zudem kann man bei laichreifen Weibchen die Eier im Bauch sehen. Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 418133 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich den Großhandel beliefern. Lexikon: Gobiopterus: altgriechisch, bedeutet "Flügelgrundel". chuno: nach der in Bengalen üblichen Bezeichnung für diese Art. Text & Photos: Frank Schäfer

In die Datenbank aufgenommen 04.2010
Maximale Größe 2-3 cm
Verfügbare Größe 2-3 cm
Herkunft Indien / India
Datenblatt als PDF