Suche nach lateinischen Namen:

Suche starten
Opsodoras stuebelii
Ein neuer Kaktuswels aus dem Formenkreis L24/L25
 
«zurück

Fischarchiv Aquarium Glaser GmbH

Hyphessobrycon flammeus

Der „Rote von Rio“ ist ein alt eingesessener Aquariengast. Seine Heimat ist die Umgebung von Rio de Janeiro, wo er in küstennahen Flüssen vorkommt. Als Schwarmfisch braucht er die Gesellschaft von Artgenossen, dabei ist der optische Eindruck beim Beobachter abhängig von der Schwarmgrösse. Wenn man sich also für die Haltung von Schwarmfischen entschließt, macht es wenig Sinn sich kleine Schwärme mehrerer womöglich ähnlich aussehender Arten ins Aquarium zu packen. Wesentlich eindrucksvoller ist ein Schwarm von mehr als 30 Tieren einer Art zu halten. Auch die Fische fühlen sich darin wohler, er vermittelt Sicherheit und bringt die Farben zum leuchten. Mit einer Größe von 4cm ist der Rote von Rio ein ausgezeichneter Kandidat für große Schwärme, zumal er weder an die Wasserbeschaffenheit noch ans Futter besondere Ansprüche stellt. Zur Vergesellschaftung eignen sich für den Boden Panzerwelse, kleine Harnischwelse und vielleicht für die oberen Wasserschichten einige Beilbäuche. (Photo F. Schäfer, Text K. Diehl)

In die Datenbank aufgenommen 07.2007
Maximale Größe 5 cm
Verfügbare Größe cm
Herkunft Brasilien
Datenblatt als PDF