Suche nach lateinischen Namen:

Suche starten
Telmatherina bonti
Gymnogeophagus balzanii
 
«zurück

Fischarchiv Aquarium Glaser GmbH

Lampiella gibbosa

Lampiella gibbosa Bereits 1908 wurde diese niedliche Harnischwels-Art von Miranda Ribeiro als Otocinclus gibbosus beschrieben. Doch erst als 1995 eine Reisegesellschaft von Aquarianern (H.-G. Evers, M. Lacerda und M. Beyer) diese Tiere erstmals lebend fingen, wurde deutlich, wie abweichend von allen bislang bekannten Otocinclus diese Art ist. Es gibt sie in unzähligen Farbvarianten, einige davon sehr hübsch kontrastreich gelb-orange, andere eher grau. Die meisten Exemplare sind gelblich. Die Art kommt im Rio Betari im Bundesstaat Sao Paulo vor. Bekannte Beifische sind z.B. Scleromystax barbatus (früher: Corydoras b.) oder Parotocinclus paulinus. Wie alle Arten dieser Region muss man Lampiella also kühl (16-22°C) halten. Es sind Aufwuchsfresser, die auch sehr gerne frisch geschflüpfte Artemia-Nauplien fressen. Die Maximallänge der sehr friedlichen Tiere liegt bei 5 cm. Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 264884 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich den Großhandel beliefern. Text & Photos: Frank Schäfer

In die Datenbank aufgenommen 07.2009
Maximale Größe 5 cm
Verfügbare Größe 4-5 cm
Herkunft Brasilien / Brazil
Datenblatt als PDF