17. Regenbogen- und Ährenfische (18)

Weitere Informationen einblenden
  • Chilatherina sentaniensis

    10. August 2017

    Vor 110 Jahren – 1907 – beschrieb der deutsch-niederländische Wissenschaftler Max Weber Süßwasserfische von Neu-Guinea, die auf einer wissenschaftlichen Expedition der Niederlande im Jahr 1903 gesammelt wurden. Darunter war ein Regenbogenfisch, den Weber als Rhombatractus senataniensis benannte und den wir heute als Chilatherina sentaniensis kennen. Den Artnamen wählte Weber nach dem Sentani-See, 75 Meter über dem […]

  • Melanotaenia australis

    2. August 2017

    Einer der dienstältesten Regenbogenfische ist der so genannte Zwerg-Regenbogenfisch, M. maccullochi. Er wird schon seit 1934 im Aquarium gepflegt und gezüchtet. Wer heutzutage aber in Indonesien M. maccullochi bestellt, der erhält schon seit vielen Jahren eine ganz andere Art, die nur ein wenig Ähnlichkeit mit dem Zwerg-Regenbogenfisch hat. Dabei handelt es sich um Melanotaenia australis. […]

  • Iriatherina werneri

    19. Juni 2017

    Wir haben zur Zeit wunderschöne, voll ausgewachsene Exemplare des Schmetterlings-Regenbogenfisches im Stock. Der deutsche Name wurde sehr passend gewählt, denn wie ein Tagschmetterling seine Flügel, so klappt das Männchen in der Balz die vordere der beiden Rückenflossen auf und ab. Die Männchen haben zudem lange, fadenartig ausgezogene, tiefschwarze Filamente in der zweiten Rückenflosse und der […]

  • Pseudomugil sp. „paskai Red-Neon“ wurde wissenschaftlich beschrieben

    15. Juni 2016

    Der 2012 erstmals importierte „paskai Red-Neon“-Pseudomugil war sicher eine der interessantesten und schönsten Neuentdeckungen der 2000er Jahre. Seit der Ersteinfuhr hat sich der Fisch gut im Hobby etabliert und als ebenso schöne wie anspruchslose Zierfischart herausgestellt. Allerdings gab es Unstimmigkeiten mit dem wissenschaftlichen Namen. Konservierte Exemplare, ohne Farbe, waren am ähnlichsten zu Pseudomugil paskai, die […]

  • Melanotaenia pygmaea

    9. März 2016

    Zum ersten Mal haben wir diesen niedlichen Regenbogenfisch von einem Züchter bekommen. Der Artname „pygmaea“ deutet auf eine geringe Körpergröße hin. Tatsächlich sind unsere Tiere – sie weisen etwa 4 cm Totallänge auf – voll ausgefärbt. Nach Literaturangaben erreicht die Art eine maximale Länge von 7 cm im männlichen Geschlecht, doch bleiben Weibchen stets unter […]

  • Glossolepis dorityi „Lake Nenggwambu“

    22. April 2015

    Glossolepis dorityi „Lake Nenggwambu“ stammt ebenfalls von West-Papua, wie Melanotaenia rubrostriata „Dekai Village“ (siehe http://www.aquariumglaser.de/aktuelles/Melanotaenia_rubrostriata_Dekai_Village__de/). Die Männchen erreichen 15 cm, wobei die Weibchen etwas kleiner bleiben und leider nur dezente Farben zeigen. Die Männchen hingegen brauchen gut ein Jahr bis sie 7-8 cm erreicht haben und dann mit einem wahren Feuerwerk an Farbe die Beobachter […]

  • Melanotaenia rubrostriata „Dekai Village“

    15. April 2015

    Die Ortschaft Dekai liegt in West Papua (früher: Irian Jaya) im Regierungsbezirk Yahukimo und scheint ein wahrer Hotspot für wunderschöne Regenbogenfische zu sein, denn viele Arten und Populationen wurden in den letzten Jahren von dort mitgebracht. So auch diese Form von Melanotaenia rubrostriata. Ob man diese Art nun tatsächlich M. rubrostriata (Ramsay & Ogilby, 1886) […]

  • Ein weiteres Neon-Blauauge!

    25. März 2015

    Erneut konnten wir Neon-Blauaugen unter der Bezeichnung Pseudomugil paskai importieren. Das erste Neon-Blauauge, der „Red Neon“, war eine Sensation (siehe http://www.aquariumglaser.de/aktuelles/Pseudomugil_cf_paskai_Red_Neon_de/) und auch die gelbe Variante (oder Art) ist wunderschön (siehe http://www.aquariumglaser.de/fischarchiv/regenbogenfische/Pseudomugil_cf_paskai_de/). Nun haben wir eine dritte Variante (Art?) erhalten, die diesmal am besten dem „echten“ P. paskai entspricht, ebenfalls ein wunderschönes Tierchen. Im Gegensatz […]

  • Telmatherina bonti (2)

    23. März 2015

    Aus dem Malili-See-System auf Sulawesi (früher Celebes) kommen in letzter Zeit vor allem spektakuläre Garnelen, Schnecken und Muscheln zu uns. Jetzt gelang uns wieder einmal der Import einer der dort endemisch lebenden Ährenfischarten, nämlich Telmatherina bonti. Wie viele Ährenfische der Maliliseen ist auch diese Art polychromatisch, das heißt, Männchen wie Weibchen kommen in verschiedenen Farbspielarten […]

  • Pseudomugil signifer GAP CREEK

    1. Oktober 2013

    Einer unserer Züchter musste seine Anlage verkleinern und so haben wir die seltene Gelegenheit, derzeit einige Regenbogenfisch-Kostbarkeiten mit Fundort in ausgewachsenen Exemplaren anbieten zu können. Pseudomugil signifer vom Gap Creek gehört dazu – wunderschöne Tiere, finden Sie nicht auch? Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 446203 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir […]