10. Welse (539)

  • Pterosturiosoma microps

    Pterosturiosoma microps

    6. Juli 2007

    Zu den regelmäßig, wenn auch nicht in großer Stückzahl, aus Peru importierten Loricariinen gehört Pterosturisoma microps. Obwohl er farblich mehr durch ein dezentes schwarzgrau besticht, so kann er doch durch seine auffällige Erscheinung und durch seine imposante aber grazile Beflossung begeistern. Doch seine dauerhafte Pflege ist nicht ganz einfach. Wobei die Eingewöhnung sicherlich der problematischste […]

  • Hypostomus sp. „Chaco“

    Hypostomus sp. „Chaco“

    6. Juli 2007

    Dieser Schilderwelse kann eine Größe von 30cm erreichen. Es sind harmlose Einzelgänger, gut geeignet für ein Becken mit südamerikanischen Großcichliden. Die Tiere sind dämmerungsaktiv und halten sich tagsüber versteckt. Die Fische dieser Gattung leben sowohl in schnell fliessenden Gewässern, als auch in Überschwimmungsgebieten und in tiefen Flussarmen. Das Futter bei uns in den Aquarien besteht […]

  • Cochliodon sp. YELLOW SEAM L 360

    6. Juli 2007

    Aus dem Rio Jamanxim in Brasilien konnten wir eine geringe Anzahl von L 360 mit stark gelb-orange gefärbten Flossen importieren. Sie sind in der Haltung unproblematisch, benötigen allerdings einen hohen Anteil pflanzlicher Kost in ihrer Nahrung. Daneben raspelt diese vermutlich über 30 cm groß werdende Art ähnlich wie Panaque Arten große Mengen Holz. Ein leistungsstarker […]

  • Pseudoplatystoma corruscans

    6. Juli 2007

    Aus dem Rio Sao Francisco stammt die nur selten gehandelte größte Spatelwelsart Pseudoplatystoma corruscans. Bei ihnen handelst es sich um recht groß (ca. 180cm) und schwer (100kg) werdende Raubfische. Im Aquarium erreichen sie diese Größe natürlich nicht, da sie außerdem recht ruhige Schwimmer sind ist eine Aquarienhaltung in Großaquarien möglich. Sie halten sich gerne in […]

  • Hypancistrus spec. L 236

    Hypancistrus spec. L 236

    6. Juli 2007

    „Simply the Best“: Vor einigen Tagen konnten wir einige dieser Schönheiten importieren. Bei einer Größe von etwa 10cm zeigt das Weiß des hier abgebildeten Männchens eine phantastische Intensität. Da es sich bei einem weiteren Importtier um ein nicht weniger schönes Weibchen zu handeln scheint, besteht Hoffnung eines Tages Nachzuchten dieser Raritäten anbieten zu können. (Photo […]

  • Rineloricaria cf. Eigenmanni

    Rineloricaria cf. Eigenmanni

    6. Juli 2007

    Diesen Fisch erhielten wir zusammen mit Rineloricaria sp. „Kolombien“, er bleibt aber etwas kleiner. Diese schöne Art hat, nach Eingewöhnung, ein charakteristisches schwarzes Streifenmuster in Längsrichtung auf der Bauchseite. Ein Backenbart ist nur schwach ausgeprägt. Die Art ist recht unkompliziert in der Pflege. Die Aufzucht der Jungfische ist dagegen schwierig und geht leider oft gepaart […]

  • Hemiloricaria eigenmanni

    Hemiloricaria eigenmanni

    6. Juli 2007

    Die Mehrzahl der früher als Rineloricaria bekannten Arten werden heute zu den Hemiloricaria gezählt, wie eben auch H. eigenmanni aus Venezuela. Das Verbreitungsgebiet von H. eigenmanni liegt in den Illanos Venezuelas. Im Aquarium hat sich H. eigenmanni als relativ anspruchslos herausgestellt. Und so nehmen diese bis zu etwa 18cm gross werdenden Loricariiden jedes erdenkliche Futter […]

  • Panaque cochliodon

    6. Juli 2007

    Dezember 2005: Nachdem über Jahre keine Importe von Panaque cochliodon (früher Panaque suttoni, P. suttonorum) erfolgten, erreichen uns nun wieder einzelne Exemplare. Ob für ihr Ausbleiben Umweltschäden oder die bürgerkriegsähnlichen Zustände in Teilen Kolumbiens verantwortlich sind, lässt sich von ferne nur schwer beurteilen. Um so größer ist die Freude diese früher nicht seltene Art erneut […]

  • Sorubim lima

    Sorubim lima

    6. Juli 2007

    Hier handelt sich wohl um den Klassiker unter den Spatelwelsen. Denn auch in nicht auf Spezialitäten ausgerichteten Zoofachgeschäften kann man regelmäßig diesen bis zu 55 cm groß werdenden Raubwels im juvenilen Stadium zu Gesicht bekommen. Und zugegebenermaßen verlocken etwa 8 – 10 cm große Jungtiere fast jeden Aquarianer zum Kauf, doch sollte man sich von […]

  • Hypancistrus spec. L 236x

    6. Juli 2007

    November 2006: Zum Weihnachtsfest möchten wir Ihnen einen Stern am L Welshimmel vorstellen. Von Hypancistrus spec. L 236x, dieser wunderschönen und sehr gesuchten Art, können wir exklusiv einige Nachzuchttiere anbieten. Sie stammen von einem deutschen Züchter, der das Glück hatte, dass sich aus den beiden von uns importierten Exemplaren ein Paar bildete. In ihrem Aussehen […]