11. Neuwelt-Messerfische (23)

Weitere Informationen einblenden
  • Sternarchorhynchus aus Peru

    Sternarchorhynchus aus Peru

    28. Juli 2014

    Anfang der Woche stellten wir Ihnen den Messerfisch Brachyhypopomus brevirostris vor. Der eigentümliche Sternarchorhynchus, der heute Thema unseres Newsletters ist, stammt ebenfalls aus Peru, gehört aber zu der Familie Apteronotidae. Die Artenzahl in der Gattung Sternarchorhynchus ist in den vergangenen Jahren geradezu explodiert. 1994 waren gerade einmal 4 Arten bekannt, 2006 erhöhte sich die Artenzahl […]

  • Brachyhypopomus brevirostris

    23. Juli 2014

    Messerfische gibt es in Afrika, Asien und Südamerika, wobei die Arten der Alten und der Neuen Welt nicht näher miteinander verwandt sind. Als Aquarienfische sind Messerfische von besonderem Reiz, denn ihr eleganter Schwimmstil, der durch der langen über den Bauch und den Schwanz reichenden Afterflosse entsteht, ist faszinierend anzusehen. Wie Geister gleiten die Tiere vorwärts […]

  • Adontosternarchus clarkae

    19. November 2012

    Marmorierte Zwerg-Messerfische. Die wichtigsten Messerfische im Handel sind der Schwarze Seekuh-Messerfisch, Apteronotus albifrons (oft auch nach der englischen Populärbezeichnung Black Ghost genannt), und der Braune Seekuh-Messerfisch, A. leptorhynchus (Brown Ghost). Wir haben beide Arten regelmäßig im Stock, A. albifrons sowohl als Wildfang aus Kolumbien/Venezuela als auch als Nachzucht, A. leptorhynchus als Wildfang aus Kolumbien/Venezuela. Nun […]

  • Adontosternarchus nebulosus

    23. August 2012

    Erstmals überhaupt können wir diesen hübschen und relativ kleinbleibenden (ca. 20 cm) Messerfisch anbieten. Die Art wurde erst 2007 wissenschaftlich beschrieben; unsere Exemplare stammen aus Peru. Nur in begrenzter Stückzahl lieferbar! Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 202794 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich den Großhandel beliefern. Text & Photos: Frank […]

  • Compsaraia samueli

    Compsaraia samueli

    7. Februar 2012

    In ganz wenigen Exemplaren haben wir einen der außergewöhnlichsten Messerfische der Neuen Welt aus Peru erhalten: Compsaraia samueli. Die Männchen dieses „Pelikan-Messerfisches“ haben geradezu grotesk ausgezogene Schnauzen. Untereinander sind die Männchen absolut unverträglich und kämpfen mit weit aufgerissenen Mäulern, wobei sie sich hin und her schieben, wie man das von kämpfenden Hirschen her kennt. Die […]

  • Eigenmannia trilineata

    29. August 2011

    Aus Guyana erhielten wir jetzt prächtige Eigenmannia-Messerfische. Auf rauchgrauem Grund zeigen sie drei deutliche schwarze Längsstreifen. Das passt ausgezeichnet zu der beschriebenen Art Eigenmannia trilineata, die jedoch bislang nur aus dem Flusssystemen Paraguay-Paraná (Argentinien, Brasilien, Paraguay, Uruguay) bekannt ist. Sei dem, wie es ist: Eigenmannia sind fantastische Aquarienfische von unvergleichlicher Eleganz. Die Männchen werden mit […]

  • Adontosternarchus clarkae

    23. August 2011

    Diese kleinbleibende (Maximallänge: ca. 20 cm) Messerfischart aus Venezuela haben wir bislang nur sehr selten importieren können und auch diesmal ist die Stückzahl begrenzt. Es handelt sich um hübsche, untereinander friedfertige Tiere. Die Gattung Adontosternarchus umfasst vier Arten, die sich am besten am Kopfprofil in Verbindung mit der Maulstruktur unterscheiden lassen. Wie alle Messeraale sind […]

  • Apteronotus leptorhynchus GOLD

    11. Januar 2011

    Einen ganz besonderen Messerfisch erhielten wir vor 2 Wochen aus Kolumbien: ein goldfarbiges Exemplar von Apteronotus leptorhynchus! Die Art an sich ist häufig und verbreitet, wir haben den schönen und interessanten „Brown Ghost“ regelmäßig im Stock; jedoch ist dies das erste Exemplar, das mit einer derartigen Fehlfärbung bekannt wurde. Für unsere Kunden: das Tier hat […]

  • Parapteronotus bonapartii

    30. September 2010

    Es tut sich viel bei den Südamerikanischen Messerfischen. Die Forschung hat diese faszinierenden, elektrischen Fische für sich entdeckt und seither bricht eine Flut von Artbeschreibungen und Revisionen über uns herein. Die meisten Gattungen und Arten sind nur schwach elektrisch und nutzen ihre elektrischen Impulse zur Orientierung und innerartlichen Kommunikation. Lediglich der Zitteraal (Electrophorus electricus), der […]

  • Frisch hereingekommen: Zitteraale

    29. September 2010

    Aus Peru haben wir ganz wunderbare Zitteraale, Electrophorus electricus, von 40-50 cm Länge erhalten. Die drei Exemplare sind untereinander auffallend friedlich und gehen hervorragend ans Futter. Wie bei Zitteraalen aus Peru üblich, weisen die Fische helle Flecken anden Flanken auf, was sie noch attraktiver macht. Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 253206 auf unserer […]