25b. Barschverwandte, Zweiter Teil: Cichliden der Afrikanischen Graben-Seen (42)

Weitere Informationen einblenden
  • Dimidiochromis strigatus

    23. Juni 2017

    Die Gattung Dimidiochromis umfasst gegenwärtig 4 wissenschaftlich anerkannte Arten, von denen eine, D. compressiceps, es zum regelmäßigen Aquarienbewohner geschafft hat. Man nennt die gesamte Gattung nach dieser Art darum gelegentlich auch „Messerbuntbarsche“. D. strigatus kann als Rarität gelten, wir haben die Art gegenwärtig zum ersten Mal im Sortiment, es handelt sich um deutsche Nachzuchten. Alle […]

  • Altolamprologus calvus

    7. April 2017

    Zu den attraktivsten Buntbarschen des Tanganjikasees gehört dieser Bursche, der knapp 13 cm Länge erreichen kann. Trotz seines gefährlichen Aussehens gehört er zu den friedlichsten Buntbarschen überhaupt. Man kann fast als Faustregel sagen: was er nicht fressen kann, interessiert ihn nicht. Und erstaunlich: obwohl diese Art in der Natur ganz sicher ein Raubfisch ist, frisst […]

  • Schneckenbuntbarsche aus dem Malawisee: Maylandia cf. elegans LIKOMA

    3. August 2016

    Schneckenbuntbarsche, also Buntbarsch-Arten, die leere Schneckengehäuse als Versteckmöglichkeit und Bruthöhle nutzen, kennt man in reicher Artenzahl aus dem Tanganjikasee. Es sind dort hauptsächlich Lamprologus-Verwandte, die diese Lebensweise gewählt haben. Das verwundert nicht, sind diese Buntbarsche doch Höhlenbrüter und Schneckenhäuser somit eine willkommene Egänzung der heiß umkämpften Brutmöglichkeiten. Im Malawisee sieht das ganz anders aus. Die […]

  • Callochromis macrops

    22. März 2016

    Geophagus aus dem Tanganjikasee? Nicht ganz, auch wenn der Gedanke kommen kann, sieht man Callochromis macrops zum ersten Mal. Diese maulbrütenden Sandcichliden gehören allerdings in die weitläufige Haplochromis-Verwandtschaft. Das Farbwechselvermögen der Tiere (die fotografierten Exemplare, deutsche Nachzucht, sind gegenwärtig 6-7 cm lang) ist sagenhaft. Ein eben gerade noch einfarbig silberfarbenes oder geschecktes Tier erstrahlt binnen […]

  • Chalinochromis brichardi

    19. Januar 2016

    Nur sehr, sehr selten ist dieser hübsche Cichlide aus dem Tanganjikasee im Handel. Das ist nicht recht verständlich, denn die Fische sind trotz ihrer schlichten Färbung auffällige Tiere. Die Pflege und Zucht entspricht der der eng verwandten Julidochromis-Arten. Die Maximallänge von Chalinochromis brichardi beträgt etwa 12 cm. Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 504302 […]

  • Labidochromis sp. Hongi „Sweden“

    26. Juni 2015

    Wir haben ca. 4 cm lange Tiere – es gibt sie nur als Nachzucht, diese Farbvariante kommt in der Natur nicht vor – erhalten. Es sind unglaublich farbintensive Tiere. Die Bezeichnung „Sweden“ kommt daher, dass in Schweden die Futtermischung entwickelt worden sein soll, die diese Farben auf den Buntbarsch zaubert. Für unsere Kunden: die Tiere […]

  • Copadichromis borleyi Kadango Red Fin

    7. April 2015

    Copadichromis borleyi ist ein im gesamten Malawisee weit verbreiteter Buntbarsch. Männchen können bis zu 18 cm, Weibchen bis 15 cm lang werden. Die Zusatzbezeichnung „Kadango“ bezieht sich auf eine Ortschaft im südöstlichen Teil des Malawisees. Copadichromis sind planktonfressende Fische, die im Aquarium leicht mit allen gängigen Zierfischfuttersorten zu ernähren sind. Es handelt sich – wie […]

  • Labidochromis caeruleus WHITE

    17. März 2015

    Labidochromis caeruleus gehört zu den beliebtesten Malawi-Buntbarschen. Im Hobby ist üblicherweise eine strahlend gelb gefärbte Variante dieser Art vertreten. Erst seit verhältnismäßig kurzer Zeit steht auch einen weiße Variante zur Verfügung. Es handelt sich dabei nicht um eine Zuchtform, sondern um eine in der Natur auftretende Variante. In ihrem eigenartigen, perlmutt-weißen Glanz ist dieser Fisch […]

  • Neolamprologus pulcher

    17. März 2015

    Irgendwo, tief in uns drin, steckt scheinbar auch in aufgeklärten, überzeugten Demokraten ein kleiner Royalist. Wie sonst ist es zu erklären, dass immer dann, wenn ein besonders schöner Fisch auftaucht, ein royaler Populärname vergeben wird? Die ersten Neolamprologus aus dem Tanganjikasee mit Gabelschwanz und langen Filamenten wurden um 1958 importiert. Schon bald kannte man sie […]

  • Julidochromis marksmithi

    26. Januar 2015

    Die Schlankcichliden der Gattung Julidochromis gehören zu den beliebtesten Buntbarschen aus dem Tanganjikasee. Bislang kannte man fünf Arten, die auch allesamt mehr oder weniger regelmäßig im Aquarium gepflegt und gezüchtet werden: J. dickfeldi, J. marlieri, J. ornatus, J. regani und J. transcriptus. Die zuletzt beschriebene Art ist dabei J. dickfeldi, die Wolfgang Staeck 1975 wissenschaftlich […]