08. Karpfenfischverwandte (2): Barben, Bärblinge, Elritzen, Goldfische etc. (230)

Weitere Informationen einblenden
  • Scardinus erythrophthalmus Gold

    Scardinus erythrophthalmus Gold

    6. Juli 2007

    März 2004: Gerade am Anfang der Teichsaison ist diese sehr schöne Variante der Rotfeder (Scardinus erythrophthalmus) bei uns eingetroffen. Sie ist ein hervorragender ökologischer Algenvertilger für den Gartenteich. Die Rotfeder ist eine einheimische Art, die in ganz Europa und Asien, sogar bis zum Aralsee vorkommt. Er ist ein friedlicher Schwarmfisch, der am besten mit gleichgearteten […]

  • Devario assamensis

    6. Juli 2007

    Von den etwa 35 beschriebenen Devario Arten sind einige regelmäßig, andere dagegen nur sehr selten im Handel zu finden. Daher freuen wir uns besonders Ihnen erstmals Nachzuchten von Devario assamensis anbieten zu können. Bei ihnen handelt es sich um prächtig gefärbte, gut 10 cm groß werdende Bärblinge, deren Heimat das östliche Indien ist. Als ausgesprochen […]

  • Labeo longipinnis

    6. Juli 2007

    Dezember 2005: Als Erstimport aus dem Congo River können wir Ihnen Labeo longipinnis vorstellen. Dieser etwa 30 cm lang werdende Fransenlipper fällt nicht durch eine besonders spektakuläre Zeichnung auf. Infolge seiner lebhaften Art, schönen Form und Beflossung kann er trotzdem zu einem echten „Hingucker“ im Gesellschaftsaquarium werden. Da zur Aquarienhaltung dieser Art bisher keine uns […]

  • Devario regina

    6. Juli 2007

    Aus Thailand und den angrenzenden Ländern Myanmar und Malaysia stammt der König(innen) Bärbling Devario regina. Dort teilt er sein Vorkommensgebiet mit Puntius lateristriga und Rasbora pavie sowie verschiedenen Arten der Gattungen Poropuntius, Neolissochilus, Barilius, Nemacheilus und Schistura. Für den Freund der asiatischen Fischfauna lassen sich hieraus schöne Zusammenstellungen für ein Biotopaquarium finden. D. regina kann […]

  • Rasbora daniconius

    6. Juli 2007

    Schlankbärblinge der Art Rasbora daniconius verfügen über ein sehr großes Verbreitungsareal in Südost Asien. Zwischen der malaiischen Halbinsel dem Mekong und dem Indusgebiet konnten sie in den verschiedensten Lebensräumen nachgewiesen werden. So besiedeln sie Gräben, Kanäle, Teiche, überflutete (Reis) Felder und langsam fließende Flüsse. Infolge des riesigen Verbreitungsgebietes und der Anpassung an verschiedene Gewässertypen lässt […]

  • Notropis chrosomus

    Notropis chrosomus

    6. Juli 2007

    (21.Jan.2008)Die Regenbogenelritze, so wird sie genannt! Diesen Traumfisch haben wir momentan in kleiner Stückzahl verfügbar. Der mit etwa 6cm ausgewachsene Fisch ist sehr leicht zu pflegen: an die Wasserwerte werden kaum Ansprüche gestellt. Die Temperatur sollte 18°-25°C betragen, und das Wasser reich an Sauerstoff sein. Die Tiere kommen in den USA, genauer in Alabama, Georgia […]

  • Barbus sahyadriensis

    6. Juli 2007

    Die Khavlibarbe kommt aus den Yennafluß in Satara District im indischen Bundesstaat Marahashtra. Es ist eine friedliche Barbe, die jedoch auch mal an junge Pflanzentriebe geht. Sie kann aber problemlos mit anderen friedlichen Fischen vergesellschaftet werden. Das Becken sollte allerdings nur mit robusten Pflanzen dekoriert werden. Die Wasserwerte sind nicht von all zu großer Bedeutung […]

  • Devario spec. „Bloodstripe“

    6. Juli 2007

    Der aus Asien stammende bis ca 12 cm groß werdende Devario spec. „Bloodstripe“ stellt eine attraktive Bereicherung des Angebots an Bärblingen dar. Die Heimat des mit einem auffälligen roten Streifen gezeichneten Fisches liegt auf dem indischen Subkontinent. Weibliche Tiere sind entsprechend dem Bärblingsschema fülliger und etwas größer als die Männchen. Als friedliche Schwarmfische eignen sie […]

  • Notropis lutrensis

    Notropis lutrensis

    6. Juli 2007

    Die Rotflossenorfe kommt in Nordamerika vom südlichen Illinois bis nach Süddakota, Kansas und dem Rio Grande vor. Sie ist sowohl für das ungeheizte Aquarium geeignet, als auch für den Teich. Dieser Karpfenfisch ist ein anspruchloser und schwimmfreudiger Schwarmfisch, der ein lang gestrecktes Becken mit viel freiem Schwimmraum und klarem Frischwasser braucht. Häufiger Wasserwechsel und optimale […]

  • Barbus spec. aff. filamentosus

    6. Juli 2007

    Einen hübschen nahen Verwandten bzw. eine Variante von Barbus filamentosus konnten wir aus Indien importieren. Auffallend sind bei dieser Barbe die rötlich gefärbten äußeren Bereiche der Schwanzflosse. Ihre Endgröße dürfte wie bei Barbus filamentosus im Bereich von etwa 12 – 15 cm liegen. In größeren Gesellschaftsbecken können sie im mittleren Wasserbereich als Schwarm einen wunderschönen […]