Fischarchiv (2469)

  • Serrasalmus cf. brandtii

    6. Juli 2007

    Aus dem Rio Sao Francisco stammt diese mit Serrasalmus brandtii möglicherweise nah verwandte Art. Sie sind recht aggressiv und können als Jungfische als Schwarm im Artaquarium gehalten werden. Erwachsene benötigen dann bei einer Größe von über 30cm Länge selbstverständlich sehr große Aquarien. Frisch importierte Piranhas akzeptieren in der Regel zunächst nur lebende Fische als Futter, […]

  • Otothyris travassosi

    Otothyris travassosi

    6. Juli 2007

    Diese bisher selten eingeführte Welsart stammt aus den brasilianischen Küstenbundesstaaten Bahia und Espirito Santo. Mit nur 3 cm Gesamtlänge gehören sie zu den kleinsten Loricariiden. Sie bewohnen kleine, schnell fließende Gewässer und halten sich dort meist in dichten Pflanzenbeständen auf. Es handelt sich hier um keinen Anfängerfisch, sie stellen hohe Ansprüche an die Wasserhygiene. Auch […]

  • Hyphessobrycon sp. Red Fin Peru

    Hyphessobrycon sp. Red Fin Peru

    6. Juli 2007

    Bei diesem Fisch handelt es sich um einen äußerst attraktiven Salmler aus der Gattung Hyphessobrycon. Eine exakte wissenschaftliche Bestimmung dieser mindestens 50mm groß werdenden Art steht bislang jedoch aus. Die Körperfärbung erinnert etwas an eine Kreuzung aus dem Dreibandsalmler (Hyphessobrycon heterorhabdus) und dem Schwarzen Neon (Hyphessobrycon herbertaxelrodi). Die rote obere Irishälfte besitzt dieser Salmler ebenso […]

  • Potamotrygon leopoldi

    Potamotrygon leopoldi

    6. Juli 2007

    Der Schwarze- oder Eclipse-Rochen ist eine endemische Art, die im Rio Xingu (Brasilien) vorkommt. Diese Art zählt zu den schönsten innerhalb der Rochen-Familie. Dieser Rochen ist relativ leicht zu pflegen. Die Haltung in Gefangenschaft stellt an sich kein Problem dar. Man kann ihn auch gut mit anderen Rochen zusammenhalten, doch zeigt der Schwarze Rochen häufig […]

  • Oziothelphusa ceylonensis

    Oziothelphusa ceylonensis

    6. Juli 2007

    In tropischen Süß- und Brackwasser Gebieten gibt es erstaunlich viele Krabben und Krebse. Immer noch aber werden nur eine begrenzte Anzahl von Arten regelmäßig eingeführt. Seit kurzem bei Aquarium Glaser im Programm: Oziothelphusa ceylonensis, die wie der Name schon vermuten lässt, aus Sri Lanka kommt. O. ceylonensis ist eine reine Süßwasserart, hat eine Panzerbreite von […]

  • Apistogramma agassizii ,,Abacaxis“

    Apistogramma agassizii ,,Abacaxis“

    6. Juli 2007

    Der abgebildete Fisch zeigt eine wunderschöne A. agassizii-Farbform aus dem Rio Abacaxis, der im mittleren Stromgebiet des Amazonas in Brasilien verläuft. In den letzten Jahren wurden viele neue Farbformen vorgestellt, die sowohl aus neuen Zuchtformen, als auch aus natürlichen Farbvarianten bestehen. Diese Farbform zeigt einen hohen Anteil an Gelb im vorderen Körperteil. Hoffentlich wird diese […]

  • Nanochromis sp. „Lezas“

    6. Juli 2007

    Mit Nanochromis sp. „Lezas“ können wir ein weiteres Highlight aus deutscher Nachzucht offerieren. Auch diese Zwergbuntbarsche sind sowohl an Farbe und Qualität kaum zu übertreffen. Bei ihnen fällt besonders die kräftige Rottönung der Rückenflosse und des oberen Schwanzflossenbereiches auf. In dunklem, torfgefärbtem Wasser kommt ihre Farbenpracht besonders gut zur Geltung. Leider sind sie nur in […]

  • Yasuhikotakia sidthimunki

    6. Juli 2007

    Aus dem nördlichen Thailand stammt die Art, die lange als Botia sidthimunki bezeichnet wurde. Da sie nur etwa 6 cm lang wird und sehr friedlich ist, stellt sie einen idealen Besatz für ein asiatisches Gesellschaftsbecken dar. Dort kann sie z. B. mit klein bleibenden Vertretern der Gattungen Danio, Rasbora und Microrasbora hervorragend zusammen gehalten werden. […]

  • Hypancistrus spec. L 66 „King Tiger“

    6. Juli 2007

    Als einer der schon früh importierten Vertreter der sogenannten L-Welse erfreut sich L 66 schon seit längerem einer ungebrochenen Beliebtheit. Zur Zeit können wir neben Wildfängen auch sehr schöne Nachzuchten anbieten. Solch hellgrundige Tiere können es an Attraktivität mit den meisten „neueren“ Hypancistrusarten leicht aufnehmen. Mit einer Endgröße von ca. 15 cm gehören sie zu […]

  • Labeo longipinnis

    6. Juli 2007

    Dezember 2005: Als Erstimport aus dem Congo River können wir Ihnen Labeo longipinnis vorstellen. Dieser etwa 30 cm lang werdende Fransenlipper fällt nicht durch eine besonders spektakuläre Zeichnung auf. Infolge seiner lebhaften Art, schönen Form und Beflossung kann er trotzdem zu einem echten „Hingucker“ im Gesellschaftsaquarium werden. Da zur Aquarienhaltung dieser Art bisher keine uns […]