Boulengerella cuvieri

1. Juli 2007

Boulengerella cuvieri

Von der nahezu im gesamten Amazonasgebiet verbreiteten Art Boulengerella cuvieri konnten wir einige venezuelanische Exemplare importieren. Dieser knapp 1 m lang und 6 kg schwer werdende Raubsalmler bewohnt in seinem Heimatgebiet verschiedene Gewässertypen, ist aber am häufigsten in schnell strömenden Gewässern anzutreffen, wo er hinter Hindernissen wie Felsen und Baumstämmen auf Beute lauert. In der Regel hält sich dort unter der Wasseroberfläche auf, und ist ein ausgezeichneter Springer (Becken gut abdecken). Bei der Aquarienhaltung ist auf eine möglichst stressfreie Unterbringung zu achten, da es ansonsten zu unkontrollierten Fluchtreaktionen kommen kann. Die Tiere stoßen dabei leicht an den Wänden ihres Behälters an und können sich am empfindlichen Maul verletzen. Als Fischfresser sollten sie mit lebenden oder tiefgefrorenen Fischen gefüttert werden. Selbstverständlich sollte man sie nur mit möglichst gleich großen Fischen vergesellschaften, kleine Mitbewohner werden als Futter betrachtet.(Photo F. Schäfer, Text K. Diehl)

Angaben zum Tier
Herkunft Venezuela