Schlagwort-Archiv: Lepisosteus

Rote Knochenhechte

19. April 2021

Aus Indonesien haben wir Nachzuchtexemplare einer Knochenhecht-Form erhalten, die durch ihre rotbraune (normalerweise schwärzliche, graue oder silberfarbene) Grundfärbung mit teils ziegelroten Färbungsanteilen auffällt. Leider ist es uns nicht möglich, die Art korrekt zu benennen, denn die sichere Bestimmung von Knochenhechten gelingt nur anhand von Merkmalen, die an lebenden Exemplaren nicht sichtbar sind und wir hatten bislang nie Ausfälle bei diesen Fischen. Hinzu kommt, dass es nicht auszuschließen ist, dass diese Fische Kreuzungsprodukte (Hybriden) sind, die nur mit aufwändigen genetischen Untersuchungen zu „enttarnen“ wären.

Uns erscheint es am wahrscheinlichsten, dass es sich um eine Zuchtform von Lepisosteus oculatus handelt – oder eben um ein Kreuzungsprodukt. 

Man muss bei diesen Tieren grundsätzlich davon ausgehen, dass sie über ein Meter lang werden können. Daraus wird ersichtlich, dass die Roten Knochenhechte nur für Spezialisten, Zoos und Schauaquarien geeignet sind, für die sie jedoch ausgesprochen attraktiv sind. 

Die Pflege ist, abgesehen von der Größe, nicht schwierig. Die Fische werden zahm und können leicht mit tiefgefrorenen Fischen ernährt werden, die sie von der Pinzette nehmen. In der Natur bewohnen Knochenhechte oft sauerstoffarme Gewässer und haben daher eine Luftatmung. Starke Strömung mögen Knochenhechte nicht. Gegen Artgenossen und artfremde Fische, die als Nahrung nicht in Frage kommen, sind sie vollkommen friedlich.

Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 848023 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich den Großhandel beliefern.

Text & Photos: Frank Schäfer

Lepisosteus oculatus

16. Juli 2018

Der Gefleckte Knochenhecht (Lepisosteus oculatus) ist ein lebendes Fossil; Knochenhechte leben seit rund 145 Milionen Jahren auf der Erde. Heutzutage gibt es noch 7 Arten in Nord- und Mittelamerika. Alle sind Raubfische, die zusätzlich zur Kiemenatmung eine Lungenatmung besitzen und darum auch in Sümpfen und anderen sauerstoffarmen Gewässern gut überleben können.

In Indonesien werden einige Arten regelmäßig nachgezüchtet, von dort beziehen wir die Exemplare, die wir anbieten. Der farblich attraktivste Knochenhecht ist sicher der Gefleckte Knochenhecht. Er wird 60-90 cm lang, das größte je gemeldete Exemplar soll gut 1,2 m lang gewesen sein. Die fotografierten Exemplare sind 10-12 cm lang. Da Knochenhechte sehr zahm werden, lassen sie sich gut im Teich oder Aquarium mit toten Fischen von der Pinzette füttern.

Lepisosteus oculatus stammt aus dem Mississippi und anderen Flüssen, die in den Golf von Mexiko münden; es handelt sich also um eine eher subtropische Art, die bei uns nur bedingt winterhart ist, das sollte man bei der Gartenteichhaltung berücksichtigen. Der Gefleckte Knochenhecht ist zwar ein Süßwasserfisch, geht aber auch ins Brackwasser.

Untereinander und gegen Fische, die nicht als Nahrung in Frage kommen, sind Knochenhechte friedlich. Darum sind sie in Schau-Aquarien so beliebt, wo sie schon bis zu 70 Jahre lebten. In der Natur soll L. oculatus bis zu 18 Jahren alt werden.

Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 848013 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich den Großhandel beliefern.

Text & Photos: Frank Schäfer