Fischarchiv (2814)

  • Cynodon gibbus

    4. Juli 2022

    Nur äußerst selten gelangt dieser „Vampir-Raubsalmler“ in unsere Becken, denn diese Art ist extrem empfindlich. So freut es uns natürlich besonders, dass unsere Exemplare sehr stabil und kerngesund sind. Wir haben die Tiere aus Peru erhalten. Cynodon gibbus ist ein Raubfisch, der sich von kleinen Fischen ernährt. Die Art ist sehr weit im Amazonas und […]

  • Dicrossus filamentosus

    1. Juli 2022

    Der Schachbrettcichlide (Dicrossus filamentosus) ist der typischste Zwergbuntbarsch im Lebensraum des Roten Neon (Paracheirodon axelrodi). Es gibt ihn sowohl in Brasilien (Rio-Negro-Einzug) wie auch in Kolumbien und Venezuela (Orinoko-Einzug). Die Männchen haben eine leierförmige Schwanzflosse und werden fast 8 cm lang, die Schwanzflosse der Weibchen ist abgerundet. Weibchen bleiben immer kleiner als die Männchen. In […]

  • Xenotoca doadrioi

    1. Juli 2022

    Früher kannte man diesen besonders hübschen Banderolenkärpfling (Xenotoca doadrioi) unter der Bezeichnung „Xentotoca eiseni San Marcos“. Leider ist die Art, die erst im Jahr 2016 „offiziell“ als eigenständige Spezies beschrieben wurde, hochgradig vom Aussterben bedroht. Über 50% der ursprünglich bekannten Populationen sind bereits verschwunden, bei Rest zeigt sich ein steter Abwärtstrend. Die Ursachen sind immer […]

  • Oxydoras niger

    29. Juni 2022

    Mit gut 1 Meter maximal erreichbarer Endlänge gehört Oxydoras niger zu den größten Arten der Dornwelse überhaupt. Dessen ungeachtet ist es eine sehr friedliche Art und darum für Besitzer sehr großer Aquarien, Schauaquarien und Zoos durchaus attraktiv. Voll erwachsen sind diese Fische einheitlich schwarz (genau das bedeutet der Artname „niger“ = schwarz), halb erwachsen sind […]

  • Corydoras pulcher

    28. Juni 2022

    Der Artname pulcher bedeutet „der Schöne“. Und das sagt eigentlich schon alles. Wir können zur Zeit diesen wirklich schönen Panzerwerwels anbieten, der, zusammen mit einer ganzen Reihe von Arten, mit denen er leicht verwechselt werden kann, aus dem Einzug des Rio Purus in Brasilien kommt. Corydoras pulcher wird etwa 6-7 cm lang. Er unterscheidet sich […]

  • Nannostomus sp „Super Red“

    24. Juni 2022

    Seit wenigen Wochen kursieren Bilder von knallroten Nannostomus, die geradezu unnatürlich bunt erscheinen. Es handelt sich dabei aber tatsächlich um ein Wildformen aus Peru, die dem dort ebenfalls vorkommenden Nannostomus rubrocaudatus (dem „Purple“) sehr nahestehen oder sogar mit ihm identisch sind. Wie dieser haben die Neuheiten einen markanten schwarzen Fleck in dem unteren Schwanzflossenlappen, ein […]

  • Hyphessobrycon micropterus

    24. Juni 2022

    Erneut ist uns der Import des leider nur sehr selten angebotenen, sehr attraktiven Hyphessobrycon micropterus aus dem Rio Sao Francisco in Brasilien gelungen.  Für mehr Informationen siehe bitte: https://www.aquariumglaser.de/fischarchiv/hyphessobrycon-micropterus/ Die Bilder in diesem Post zeigen Tiere aus unserem aktuellen Stock (Juni 2022). Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 261853 auf unserer Stockliste. Bitte beachten […]

  • Leporinus sp. „Strawberry“ Nachzucht

    22. Juni 2022

    Bisher konnten wir diesen wohl schönsten aller Leporinus erst einmal importieren: Leporinus sp. „Strawberry“. Das war in der Saison 2010/2011, in der uns zwei Importe in kleiner Stückzahl gelangen. Zu diesen Fischen siehe bitte https://www.aquariumglaser.de/fischarchiv/leporinus_sp_strawberry__de/ Eine interessante Randnotiz: fünf der damals importierten Fische haben wir erst vor wenigen Wochen in einem Top-Zustand zurückbekommen und weiterverkaufen […]

  • Hyphessobrycon socolofi var. Green

    20. Juni 2022

    Nur ziemlich selten – alle paar Jahre – und wenn, dann immer in den Sommermonaten Juni-Juli-August, erhalten wir Hyphessobrycon socolofi aus Brasilien, bei denen der Rücken auffällig grün glänzt; zudem ist bei diesen Tieren der zweite kirschrote Fleck auf der Schwanzwurzel besonders intensiv rot gefärbt. Wir beobachten dieses Phänomen bereits viele Jahre. Eine Erklärung haben […]

  • Corydoras armatus

    17. Juni 2022

    In den letzten Jahren haben wir häufiger über Panzerwels-Importe berichtet, die Corydoras armatus ähnlich sind (= sp. aff. armatus oder cf. armatus), aber eben nicht identisch. Jetzt haben wir wieder einmal den „echten“ C. armatus aus Peru erhalten. Die enorm hohe Rückenflosse ist wirklich ein Hingucker. Zudem wird sie immer straff aufrecht getragen, was unwillkürlich […]