Schlagwort-Archiv: Melanotaenia

Melanotaenia praecox

6. Juli 2021

Der Diamantregenbogenfisch – Melanotaenia praecox – ist eine der kleinsten Arten der eigentlichen Regenbogenfische und wird nur 6-7 cm lang. Er zeigt bereits ab 3 cm Länge seine prächtig schillernde Körperfärbung. Darum ist er im Handel eine der beliebtesten Arten. Im Alter werden die Männchen hochrückig und dann entwickelt sich das Rot in den senkrechten Flossen noch einmal intensiver. 

Da Melanotaenia praecox nur auf der Insel Neu-Guinea und dort nur in einem kleinen Gebiet in der Irian Jaya genannten westlichen Hälfte der Insel vorkommt, stammen alle Diamantregenbogenfische im Handel von einigen wenigen Tieren ab. Nachlässig aufgezogene Tiere sind krankheitsanfällig, gut aufgezogene nicht.

Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 428601 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich den Großhandel beliefern.

Text & Photos: Frank Schäfer

Melanotaenia boesemani Red

22. März 2019

Der blau-rote Boesemans Regenbogenfisch ist seit seiner aquaristischen Entdeckung im Jahr 1981 nicht wieder aus den Aquarien verschwunden. Eine Zeit lang war er so begehrt, dass er massenhaft für den Export gefangen wurde; diese Tiere gingen fast ausschließlich nach Japan, wo irre Summen dafür bezahlt wurden. Man befürchtete sogar eine Übertfischung der nur ein einem sehr kleinen Gebiet vorkommenden Tiere und erließ darum ein Exportverbot. Alle im Handel befindlichen Tiere sind seit Jahrzehnten Nachzuchten, eine Überfischung der natürlichen Bestände gibt es darum schon längst nicht mehr.

Melanotaenia boesemani Red ist eine Zuchtselektion, die so in freier Natur nicht vorkommt. Es sind ganz wundervoll gefärbte Fische, zudem die perfekte Einsteiger-Art für alle, die sich erstmals an Regenbogenfischen versuchen wollen, denn weder die Pflege noch die Zucht sind schwierig. Allerdings sollte man bedenken, dass diese Fische sehr langlebig sind und leicht 10-12 cm erreichen, auch 15 cm sind wohl möglich. Man sollte darum ausreichend große Aquarien (ab 120 cm Kantenlänge) für sie zur Verfügung haben, denn in zu kleinen Aquarien können sie sich nicht richtig ausleben.

Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 427313 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich den Großhandel beliefern.

Text & Photos: Frank Schäfer

Melanotaenia australis

2. August 2017

Einer der dienstältesten Regenbogenfische ist der so genannte Zwerg-Regenbogenfisch, M. maccullochi. Er wird schon seit 1934 im Aquarium gepflegt und gezüchtet. Wer heutzutage aber in Indonesien M. maccullochi bestellt, der erhält schon seit vielen Jahren eine ganz andere Art, die nur ein wenig Ähnlichkeit mit dem Zwerg-Regenbogenfisch hat. Dabei handelt es sich um Melanotaenia australis. Diese Art wurde lange Zeit als Unterart zu M. splendida angesehen. Ursprünglich kommt sie aus dem nördlichen Australien. Die gegenwärtig im Hobby verbreitetete und vielfach auch unter dem Namen „M. papuae“ angebotene Form mit den so besonders hübsch roten Flossen sieht der ursprünglich aus dem Sale River in der Kimberley-Region, Bundesstaat Western Australia gesammelten Form am ähnlichsten. Wir haben diese Art sowohl als Import aus Indonesien (Nachzuchten) als auch als heimische Nachzucht im Stock. Sie wird etwa 11 cm lang.

Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 427104 und 427123 (Selektion „Super Red“) auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich den Großhandel beliefern.

Text & Photos: Frank Schäfer