Tyttocharax cochui

26. April 2019

Wir haben wieder einmal einen der niedlichensten Zwergsalmler überhaupt erhalten: Tyttocharax cochui. Diese lebhaften und dabei absolut friedlichen blauen Blitze werden nur 1,5-2 cm lang. Die Entdeckung von T. cochui ist interessant: sie kamen nämlich erstmals im April 1949 nach Deutschland und zwar als Futterfische! Der eigentliche Import galt dem Blattfisch, Monocirrhus polyacanthus. Da dieser bekanntlich ein Raubfisch ist und man ihn während der langen Schiffsreise nicht hungern lassen wollte, gab man einige „Jungfische“ als Futter mit in die Transportkanne. Diese entpuppten sich später als bereits erwachsene Zwergfische, die als „Microbrycon cochui“ wissenschaftlich beschrieben wurden. Offenbar waren – zum Glück für die Futterfische – die Blattfische seekrank geworden und hatten keinen rechten Appetit.

Für unsere Kunden: Tyttocharax cochui hat Code 298952 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich den Großhandel beliefern.

Text & Photos: Frank Schäfer