19. Halbschnabelhechtverwandte (15)

Weitere Informationen einblenden
  • Nomorhamphus liemi

    3. November 2017

    Dieser wunderschön gefärbte Halbschnäbler stammt von der Insel Sulawesi ( = Celebes), wo er im Süden der Insel, im Hochland von Maros,  gefunden wird. Im Gegensatz zu der nah verwandten Gattung Dermogenys sind Ober- und Unterkiefer ungefähr gleich lang, daher auch der Gattungsname. Bei manchen Arten wird aber nach wie vor darüber gestritten, ob sie […]

  • Zenarchopterus dunckeri

    21. März 2016

    Die wundervollen großen Halbschnäbler der Gattung Zenarchopterus werden nur sehr selten angeboten, da die Tiere während der Eingewöhnung sehr schreckhaft sind und sich leicht verletzen. Wir sind darum besonders stolz, dass uns der erfolgreiche Import einer kleinen Gruppe voll ausgewachsener Exemplare der Art Zenarchopterus dunckeri aus Taiwan gelang. Es handelt sich bei den rund 15 […]

  • Zenarchopterus dunckeri

    21. März 2016

    Es gibt 20 Arten der Halbschnabelhechtgattung Zenarchopterus, die alle entlang der Pazifikküste des tropischen Asiens vorkommen. Ihre Maximallänge liegt um 15 cm, nur wenige Arten können etwas länger werden, meist bleiben sie jedoch deutlich kleiner. Untereinander sehen sich die Arten außerordentlich ähnlich und können mit einiger Sicherheit nur anhand der äußerlich sichtbaren Geschlechtsorgane erwachsener Männchen […]

  • Nomorhamphus celebensis

    16. Oktober 2015

    Most of halfbeaks of the genus Nomorhamphus originate from Sulawesi (formerly known as Celebes). Some species, like N. ebrardtii or N. rex, are traded usually as wild collected ones, others, among them N. liemi, are occasionally also available as bred ones. A species that occurs hardly ever in the trade is the Black Halfbeak, Nomorhamphus […]

  • Nomorhamphus liemi und N. ebrardtii

    22. Dezember 2014

    Die hübschen Halbschnabelhechte der Gattung Nomorhamphus erhalten wir als Wildfänge aus Indonesien. Sie leben auf der Insel Sulawesi (früher: Celebes) vorwiegend in fließenden Gewässern. Bevorzugt fressen sie Insekten, nehmen aber auch Trocken- und Frostfutter gerne an. Die Männchen werden gewöhnlich 6-8, die Weibchen 8-10 cm lang. Nomorhamphus sind lebendgebärende Fische. An die Wasserzusammensetzung stellen sie […]

  • Potamorrhaphis guianensis

    26. September 2014

    Die Hornhechte (Belonidae) sind überwiegend Meeresbewohner. Es gibt aber in Südamerika auch drei Gattungen mit insgesamt 8 Arten, die ausschließlich im Süßwasser leben. Unter ihnen ist die Gattung Potamorrhaphis mit 4 Arten die artenreichste. Potamorrhaphis werden bis zu 30 cm lang. Erstaunlicherweise gewöhnen sich diese Nadelfische relativ problemlos im Aquarium ein und neigen keineswegs zum […]

  • Dermogenys siamensis

    3. Juni 2014

    Zu den kleinen Naturwundern gehört dieser 4-5 cm lang werdende „Zwerghecht“. Man bezeichnet Dermogenys als „Halbschnabelhechte“, weil ihre obere Maulhälfte nur halb so lang ist wie die untere. Bei Dermogenys ist die obere Schnabelhälfte beweglich. Damit greifen die Tierchen ihre Beute, kleine Fliegen, Blütenpollen etc., die auf die Wasseroberfläche fallen. Am liebsten schwimmen Dermogenys unmittelbar […]

  • Hemirhamphodon phaiosoma

    17. September 2013

    Erstmals konnten wir diesen wunderschönen Halbschnabelhecht aus Indonesien importieren. Die Halbschnabelhechte der Gattung Hemirhamphodon sind an Schwarzwasser angepasst, brauchen also zumindest zur Eingewöhnung sehr weiches und saures Wasser. Die Maximallänge liegt bei etwa 6 cm (Männchen), Weibchen bleiben kleiner. Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 421413 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir […]

  • Nomorhamphus rex

    10. September 2013

    Erst im vergangenen Jahr (2012) wurde dieser bildschöne Halbschnabelhecht von Sulawesi (früher: Celebes) wissenschaftlich beschrieben. Er unterscheidet sich von dem relativ eng verwandten N. ebrardtii (siehe http://www.aquariumglaser.de/de/nomorhamphus-ebrardtii_de_1519.html) vor allem in der Färbung: N. rex hat gelbe Bauchflossen, N. ebrardtii rot-orange, N. rex hat einen roten Unterkiefer, N. ebrardtii einen körperfarbenen und N. rex hat schwarze […]

  • Nomorhamphus ebrardtii

    27. August 2013

    Wir haben sehr schöne Halbschnabelhechte der Art Nomorhamphus ebrardtii importieren können. Dieser lebendgebärende Fisch kommt endemisch, also nur dort, auf der Insel Sulawesi, dem früheren Celebes vor, wo er vor allem kleinere Fließgewässer bewohnt. Die Maximallänge von N. ebrardtii beträgt 6-7 cm. Besonders auffallend sind natürlich die strahlend orange-roten Flossen dieser schönen Oberflächenfische und ihre […]