25a. Barschverwandte, Erster Teil: Labyrinther, Schlangenköpfe, Blau- und Nanderbarsche (172)

Weitere Informationen einblenden
  • Dario tigris – der „Black Tiger“ wurde wissenschaftlich beschrieben

    27. Mai 2022

    Den niedlichen Flame Red Zwergblaubarsch (Dario hysginon) haben wir ziemlich regelmäßig im Stock. Er stammt aus Burma (Einzug des Irrawaddy, Myitkyina District, Kachin State). Weitere Bilder der Art finden Sie hier: https://www.aquariumglaser.de/fischarchiv/dario_hyginon_2__de/  Teilweise gemeinsam mit dem Flame Red kommt in der Natur ein weiterer Zwergblaubarsch vor, der bereits in der wissenschaftlichen Erstbeschreibung erwähnt wird: der […]

  • Badis assamensis und Badis blosyrus

    29. April 2022

    Im Norden Indiens gibt es zwei Badis-Arten, die farblich nicht zu unterscheiden sind: B. blosyrus und B. assamensis. Der einzige erkennbare Unterschied, den es gibt, ist die Größe der Maulspalte. Sie ist bei B. blosyrus viel größer und reicht bis unter die Mitte des Augenrandes, bei B. assamensis hingegen reicht die Maulspaltenöffnung nur bis knapp […]

  • Channa marulioides

    21. März 2022

    Die größten und prächtigsten aller Schlangenkopffische gehören in den Formenkreis um Channa marulius. Diese Art kommt in Indien vor und erreicht bis zu 120 cm Länge, der Rekord soll bei sagenhaften 183 cm Länge und 30 kg Gewicht liegen, gewöhnlich werden sie 40-60 cm lang. Das Gegenstück zu Channa marulius in Südostasien ist Channa marulioides […]

  • Betta imbellis

    4. Februar 2022

    Für viele ist Betta imbellis der hübscheste Wild-Kampffisch überhaupt. Freilich gibt es „den“ Betta imbellis gar nicht, denn die weit verbreitete Art sieht überall etwas anders aus. Es handelt sich um die Schwesterart zu Betta splendens und tatsächlich ist kein Mensch in der Lage, völlig entfärbte Exemplare beider Arten voneinander zu unterscheiden. Der einzige sichere […]

  • Colisa labiosa Ruby Red

    19. Januar 2022

    Neben der orangefarbenen Zuchtform dieses Fadenfisches aus Burma (siehe https://www.aquariumglaser.de/fischarchiv/colisa-labiosa-orange/) gibt es auch noch eine sehr attraktive, tiefrot gefärbte Zuchtform. Um diese wunderbaren Tiere in ihrer leuchtenden Färbung dauerhaft zu erhalten, ist es nötig, bestimmte Futtersorten zu reichen (z.B. Cyclops, Spirulina oder auch spezielle Flockenfutter). Ohne den darin enthaltenenen natürlichen Stoff Astaxathin verblassen die Farben […]

  • Channa stewartii

    10. Januar 2022

    Dieser oft unter dem Namen Channa cf. barca gehandelte Schlangenkopf stammt aus der nordindischen Provinz Assam. C. stewartii kann eine Länge von bis zu 30 cm erreichen (gewöhnlich um 20 cm) und sollte als ausgesprochener Raubfische nur mit Fischen die mindestens 2/3 seiner Körperlänge aufweisen vergesellschaftet werden. Neben lebenden und toten Fischen akzeptieren sie als […]

  • Macropodus spechti „Royal Blue“

    3. November 2021

    Erstmals können wir diese herrliche Zuchtform des schwarzen Makropoden anbieten. Unser Züchter schreibt dazu:  Wie wurde ich auf diese Fische aufmerksam: Im Jahr 2019 habe ich in einer Facebook-Gruppe für Makropoden-Liebhaber durch Zufall ein Bild von blauen Makropoden aus Vietnam gesehen. Da ich zunächst skeptisch war habe ich etwas weiter bei Facebook recherchiert und einige […]

  • Colisa lalia „Flame Red“

    18. Oktober 2021

    Nur von wenigen Zuchtformen ist so gut bekannt, wann sie entstanden, wie bei Colisa lalia „Flame Red“. Zeitgleich schmückten die Fische die Titelblätter aller aquaristischen Fachzeitschriften weltweit Anfang der 1980er Jahre, so sensationell fand man sie. Erzüchtet wurden die Tiere in der Gegend von Lim Choa Kang in Singapur, einer damals ländlichen Gegend, wo sich […]

  • Betta splendens Hellboy II

    6. August 2021

    Vor einiger Zeit stellten wir Ihnen schon einmal eine kurzflossige Kampffisch-Zuchtform („Pla Kat“) von Betta splendens als „Hellboy“ vor. (https://www.aquariumglaser.de/fischarchiv/betta-splendens-pla-kat-hellboy-und-giant-halfmoon/). Nun haben wir wieder Pla Kat unter diesem Namen aus Thailand erhalten, die sich jedoch von den ersten Hellboys farblich und bezüglich der Flossen unterscheiden. Die neuen Hellboys haben eine Halfmoon-Schwanzflosse, was bedeutet, dass bei […]

  • Anabas testudineus

    14. Juli 2021

    Es gibt viele Kriterien, weshalb man sich für diesen oder jenen Fisch im Aquarium entscheidet. Wer bunte Fische mag, sollte Anabas meiden. Aber wer gerne biologische Besonderheiten beobachtet, ist gut mit dem Kletterbarsch beraten. Allgemeine Informationen zu Anabas finden sie hier: https://www.aquariumglaser.de/fischarchiv/anabas_de/ Wir haben jetzt wieder einmal Kletterbarsche aus Bengalen importiert. Die Tiere sind erst […]