25a. Barschverwandte, Erster Teil: Labyrinther, Schlangenköpfe, Blau- und Nanderbarsche (165)

Weitere Informationen einblenden
  • Anabas testudineus

    14. Juli 2021

    Es gibt viele Kriterien, weshalb man sich für diesen oder jenen Fisch im Aquarium entscheidet. Wer bunte Fische mag, sollte Anabas meiden. Aber wer gerne biologische Besonderheiten beobachtet, ist gut mit dem Kletterbarsch beraten. Allgemeine Informationen zu Anabas finden sie hier: https://www.aquariumglaser.de/fischarchiv/anabas_de/ Wir haben jetzt wieder einmal Kletterbarsche aus Bengalen importiert. Die Tiere sind erst […]

  • Channa micropeltes

    18. Juni 2021

    Zu den schönsten Süßwasserfischen überhaupt gehört Channa micropeltes. Dieser Schlangenkopffisch lebt in Gruppen und seine Lieblingsbeschäftigung ist fressen. Er ist darum ständig auf Futtersuche und schwimmt lebhaft im Schwarm durch das Aquarium. Obwohl jedes Wort bis hierhin wahr ist, ist das dennoch nur die halbe Wahrheit. Denn mit über 130 cm maximaler Endgröße ist Channa […]

  • Betta splendens Pla kat Yellow cheek Spadetail

    11. Juni 2021

    Die erste dokumentierte Haustier-Form des Siamesischen Kampffisches (Betta splendens) war ein Spadetail (= Spatenschwanz). Das war 1849. Zu dieser Zeit wurden sicher schon lange Kampffische gezüchtet, die jedoch mehr oder weniger den Wildfischen ähnelten und lediglich auf ihre Kämpfereigenschaften selektiert wurden. Das Aussehen dieser Tiere war Nebensache. Erst viel später, als die Kampffischzucht für den […]

  • Sphaerichthys osphromenoides

    26. März 2021

    Der Schokoladengurami (Sphaerichthys osphromenoides) gehört immer noch zu den legendenumwobenen Zierfischarten. Obwohl die Art in der Natur häufig ist und andere Fische des gleichen Lebensraumes (z.B. Keilfleckbarben) im Aquarium keine nennenswerten Probleme bereiten, ist es ein Glückspiel, ob sich Schokoladenguramis dort gut halten. Möglicherweise hängt das damit zusammen, dass es mehrere, sehr ähnliche Arten gibt […]

  • Parosphromenus gunawani

    26. Februar 2021

    Die niedlichen Prachtzwergguramis sind ideale Bewohner für Nano-Aquarien. Als konkurrenzschwache Fische haben sie sich in der Natur in Gebieten eingenischt, in denen größere Fische kaum leben können, nämlich sehr nährstoffarmen, weichen Gewässern mit stark saurem pH-Wert. Diese Zwerg-Labyrinther erreichen ein erstaunlich hohes Lebensalter (leicht über 5 Jahre) und gleichen dadurch die sehr niedrige Fortpflanzungsrate – […]

  • Colisa labiosa “Orange“

    14. Dezember 2020

    Die Identität von Colisa labiosa, einem Fadenfisch aus Burma, ist ungeklärt; es spricht einiges dagegen, dass die im Hobby so bezeichnete Art tatsächlich mit C. labiosa im Sinne des Erstbeschreibers (Day, 1877) identisch ist, viel wahrscheinlicher ist, dass es sich um eine wissenschaftich noch nicht benannte Spezies handelt. Aber sei dem, wie es ist: der […]

  • Luciocephalus aura

    11. Dezember 2020

    Die Hechtköpfe (Luciocephalus) sind hochspezialisierte Labyrinthfische, die als Raubfische im Schwarzwasser Südostasiens leben. Es sind nur zwei Arten bekannt, der „gewöhnliche“ Hechtkopf, Luciocephalus pulcher, der auf der malaiischen Halbinsel und in Indonesien vorkommt, und der Pfefferminz-Hechtkopf, der nur in der Provinz Jambi auf Sumatra lebt. Letztere Art können wir derzeit wieder einmal anbieten. Die wunderschönen […]

  • Trichogaster leerii WILD – Borneo

    30. Oktober 2020

    Der Mosaikfadenfisch (Trichogaster leerii, Trichopodus leerii) gehört zu den beliebtesten Aquarenfischen überhaupt. Es ist wohl nicht übertrieben, wenn man von Millionen von Individuen in den Aquarien in aller Welt ausgeht. Alle diese Fische sind Nachzuchttiere. Nur wenig bekannt ist, dass der Mosaikfadenfisch als Schwarzwasserbewohner in freier Natur zu den bedrohten Arten gehört, weil der Lebensraum […]

  • Macropodus opercularis „Blau“

    9. Oktober 2020

    In der Natur gibt es keine Blauen Makropoden, sie sind eine Zuchtform, bei der der Rücken blau ist (rotbraun bei der Wildform). Wann genau und bei wem die ersten blauen Makropoden aufgetreten sind, ist nicht dokumentiert. Es muss in den späten 1940er oder frühen 1950er Jahren gewesen sein, denn von da an wurden sie in […]

  • Betta coccina

    2. Oktober 2020

    Gerade haben wir aus Indonesien besonders große und schöne Betta coccina im Stock. Wie die Bilder zeigen, haben die Männchen diesmal besonders flächig ausgedehnte Blauspiegel auf den Flanken; die Weibchen haben bei Betta coccina grundsätzlich keine blauen Flankenschuppen.  Man kann Betta coccina gut in Gruppen pflegen, aber auch diese vergleichsweise friedlichen Kampffische haben Feuer und […]