10c. Welse – Sonstige Welse Südamerika (107)

  • Astroblepus aus Kolumbien

    25. November 2022

    Die L-Welse oder Loricariidae aus Südamerika gehören zu den beliebtesten und begehrtesten Welsen für das Aquarium. Doch selbst erfahrene Aquarianer hatten bislang kaum jemals die Gelegenheit, einen lebenden Vertreter der Gattung Astroblepus zu Gesicht zu bekommen. Es handelt sich dabei um die einzige Gattung der Familie Astroblepidae, den engsten Verwandten der Loricariidae, die sich von […]

  • Physopyxis lyra

    7. Oktober 2022

    Obwohl dieser Zwerg unter den Dornwelsen – er wird nur rund 3 cm lang – bereits 1872 wissenschaftlich beschrieben wurde, war er bis vor wenigen Jahren aquaristisch völlig unbekannt. Das ist schade, denn es handelt sich um drollige, sehr interessante Kleinwelse, die sich auch für kleine und kleinste Aquarien eignen. Unsere Tiere stammen aus Peru. […]

  • Hoplomyzon sexpapilostoma

    26. August 2022

    Innerhalb der Bratpfannenwels-Verwandtschaft (Aspredinidae) gibt es eine Gruppe zwergenhaft kleiner Arten (der so genannte Tribus Hoplomyzontini), die sich auf vier Gattungen verteilen: Ernstichthys, Hoplomyzon, Dupouyichthys und Micromyzon. Sie werden nur 2-3 cm lang. In der Natur leben sie (zumindest tagsüber) vergraben in feinem Sand. Dabei bevorzugen die meisten Arten die tieftsten Kanäle mittlerer bis größerer […]

  • Tatia intermedia

    12. August 2022

    Aus Peru erreichte uns eine größere Stückzahl Tatia und dank dieses Importes können wir nun ein über 10 Jahre altes Rätsel lösen. Denn 2011 erhielten wir aus diesem Land einfarbige Tatia, die sich keiner bekannten Art zuordnen ließen (https://www.aquariumglaser.de/fischarchiv/tatia_sp_tahuayo_river_de/). Nun ist klar: es handelt sich um eine einfarbige Farbvariante von T. intermedia. Meist ist T. […]

  • Oxydoras niger

    29. Juni 2022

    Mit gut 1 Meter maximal erreichbarer Endlänge gehört Oxydoras niger zu den größten Arten der Dornwelse überhaupt. Dessen ungeachtet ist es eine sehr friedliche Art und darum für Besitzer sehr großer Aquarien, Schauaquarien und Zoos durchaus attraktiv. Voll erwachsen sind diese Fische einheitlich schwarz (genau das bedeutet der Artname „niger“ = schwarz), halb erwachsen sind […]

  • Platysilurus mucosus

    15. Juni 2022

    Raubwelse strahlen auf so manchen Welsliebhaber eine besondere Faszination aus. Leider werden viele Arten einfach zu groß für die dauerhafte Pflege in einem normal dimensionierten Heimaaquarium. Doch es gibt auch Arten, die nur 20-30 cm lang werden und für die es somit nicht nötig ist, den gesamten Keller zu fluten, um ihren Platzansprüchen Genüge zu […]

  • Platydoras armatulus

    20. Mai 2022

    Der Knurrende Zebrawels – so könnte könnte man Platydoras armatulus populär bezeichnen. Tatsächlich nennt man ihn aber den Linien-Dornwels. Alle Dornwelse können, wenn man sie aus dem Wasser nimmt, deutlich knurrende oder quakende Töne von sich geben. Dabei vibrieren sie am ganzen Körper. Vermutlich dient das der Feindabwehr. Aber auch ohne dieses Gehabe sind Platydoras […]

  • Batrochoglanis sp. Venezuela

    28. März 2022

    Es tut sich was bei den südamerkanischen Hummel- und Froschwelsen! Früher wurden sie den Fadenwelsen (Pimelodidae) zugeordnet, heute stellt man sie in eine eigene Familie, die Pseudopimelodidae. Oft im Handel sind die auffällig gelb-schwarz gezeichneten, nur 3-8 cm großen südamerikanischen Hummelwelse (Microglanis, 23 Arten), und die oft ähnlich bunten, aber mit bis zu 20 cm […]

  • Tatia musaica/ Centromochlus musaicus

    23. März 2022

    Als vor einigen Jahren die ersten schwarz-weißen „Tatia“ im Zierfischhandel erschienen, wurden sie als Sensation gefeiert. (siehe https://www.aquariumglaser.de/fischarchiv/centromochlus_sp_ninja_de/ und https://www.aquariumglaser.de/fischarchiv/tatia_musaica_de/). Man identifiszierte diese aus Brasilien stammenden Fische als Tatia musaica. Im Jahr 2017 veröffentlichte ein Wissenschaftler-Team eine Studie über Centromochlus-Arten und beschrieb die bisher als Tatia musaica bekannte Art aus Brasilien (Einzug des Rio Nhamunda) […]

  • Tatia galaxias

    11. Februar 2022

    Die niedlichen Trugdornwelse der Gattung Tatia sind im Hobby ziemlich beliebt. Die Pfleger nehmen dabei in Kauf, dass man sie außerhalb der Fütterungszeiten kaum sieht, denn sie sind ausgesprochen verstecksüchtig. Aber das machen sie mit ihrer hübschen Färbung und guten Züchtbarkeit wieder wett. Tatia galaxias kommt aus dem Einzug des Orinokos in Kolumbien (einschließlich des […]