09. Salmlerverwandte (487)

Weitere Informationen einblenden
  • Monostichodus mesmaekersi

    10. Juli 2017

    Zum ersten Mal überhaupt können wir diesen bildhübschen und hochinteressanten Salmler aus dem Kongo anbieten. Aquaristisch ist er praktisch unbekannt. Die Gattung Monostichodus (früher: Hemistichodus) gehört in die unmittelbare Verwandtschaft der Flossenfresser Ichthyborinae. Viele Arten dieser Unterfamilie ernähren sich von Flossenstücken, die sie anderen Fischen abbeißen. Zumindest dieser Form der Enährung scheint Monostichodus mesmaekersi nicht […]

  • Brycon hilarii

    12. Juni 2017

    Alle Jahre wieder ist Saison für einen begehrten Fisch für große Schau-Aquarien: Salminus maxillosus. Und alle Jahre wieder stellt sich nach dem Import von Jungtieren bei uns die Frage: sind sie es wirklich? Denn die meist bis zu 60 cm (maximal 1 m) langen Salminus – es sind reine Raubfische, die sich nur von anderen […]

  • Pygocentrus piraya

    3. Juni 2017

    Der „echte“ Piranha, Pygocentrus piraya, kommt ausschließlich im Flusssystem des Rio Sao Francisco im südlichen Brasilien vor. Es handelt sich um einen bis zu 30 cm lang werdenden Piranha, der besonders durch seine im Alter tiefrote Brust und dem dann mächtigen Kiefer auffällt. Aber auch Jungtiere sind bereits sehr attraktiv gefärbt. Die meisten Piranha-Arten werden […]

  • Hyphessobrycon herbertaxelrodi Wild

    3. Juni 2017

    Wildfänge vom Schwarzen Neon? So etwas gibt es auch bei uns nur äußerst selten. Denn der Schwarze Neon ist derartig beliebt, dass er stets und in jeder beliebigen Menge als Nachzucht zur Verfügung steht, sogar in verschiedenen Zuchtformen, wie „Smoke“ oder „Albino“. Mit diesen Nachzuchten können Wildfänge auch preislich kaum konkurrieren. Wir freuen uns darum, […]

  • Zwei neue Salmler aus dem Rio Negro-Einzug: Hyphessobrycon paepkei und H. cf. agulha

    5. Mai 2017

    In einer Sendung von Socolofs Kirschflecksalmler (Hyphessobrycon socolofi) fiel uns auf, dass ungewöhnlich viele Beifänge enthalten ware, fast die Hälfte der Tiere gehörte einer anderen, dem Schmucksalmler ähnlichen Art an. Diese entpuppten sich bei genauerem Hinsehen als Hyphessobrycon paepkei, der Goldschulter-Schmucksalmler. H. paepkei wurde erst vor wenigen Jahren wissenschaftlich beschrieben, die der Beschreibung zugrunde liegenden […]

  • Copella arnoldi

    2. Mai 2017

    Der Spritzsalmler (Copella arnoldi) ist wegen seines einzigartigen Laichverhaltens berühmt. Das Pärchen springt zum Laichen aus dem Wasser und laicht an der Unterseite von Blättern, die über der Wasseroberfläche hängen (im Aquarium nehmen sie auch die Deckscheibe). Anschließend bewacht das Männchen den Laich und spritzt mit seiner großen Schwanzflosse immer wieder Wasser auf die Eier, […]

  • Hyphessobrycon melanostichos

    28. April 2017

    Im gestrigen Newsletter ist mir leider ein bedauernswerter Fehler unterlaufen: statt Bilder der „echten“ Hyphessobrycon melanostichos, die wir erhalten haben, habe ich dem Post Bilder von Hyphessobrycon cf. melanostichos, einer farblich doch deutlich abweichenden Form beigefügt. Hier nun die richtigen Bilder; es ist sehr interessant, dass auch bei diesem Fisch, ähnlich wie bei Hemigrammus coeruleus, […]

  • Salmleraritäten als deutsche Nachzucht

    27. April 2017

    Von unseren bewährten Züchtern haben wir gleich drei nur äußerst selten erhältliche Salmlerarten als deutsche Nachzucht erhalten: Hyphessobrycon melanostichos, H. nigricinctus und Hemigrammus coeruleus. Es freut uns besonders, das wir jetzt von H. coeruleus eine größere Stückzahl anbieten können, bei den beiden anderen Arten ist  das Angebot leider sehr begrenzt. Für unsere Kunden: H. melanostichos […]

  • Hyphessobrycon sp. Red-Blue Peru Tetra, jetzt H. margitae

    12. April 2017

    Dieser etwa 4-5 cm lang werdende Fisch gehört sicher zu den schönsten Salmler-Arten. Die Art ist kürzlich wissenschaftlich als Hyphessobrycon margitae beschrieben worden. Sie stammt aus Peru, nach Angaben der Exporteure aus der Region Loreto, Einzug des Rio Nanay. Bezüglich des Verhaltens und der Färbung bestehen auch einige Ähnlichkeit zum Königssalmler (Inpaichthys kerri). Manchmal wird […]

  • Hemigrammus rubrostriatus

    5. April 2017

    Bisher konnten wir Ihnen diesen wunderschönen Salmler, der erst 2015 wissenschaftlich beschrieben wurde, nur als seltenen Beifang präsentieren (http://www.aquariumglaser.de/fischarchiv/hemigrammus-rubrostriatus-2/). Nun ist uns endlich ein größerer Import dieser Fische aus Venezuela gelungen. Die etwa 4-5 cm langen Tiere sind ausgewachsen und voll ausgefärbt. Sie gehören sicherlich zu den scönsten Kleinsalmlern überhaupt. Die Schwanzzeichnung mit dem dem […]

  • Rhaphiodon vulpinus

    3. April 2017

    Zu den größten der Säbelzahnsalmler gehört Rhaphiodon vulpinus. Die Art kann bis zu 80 cm lang und 2,1 kg schwer werden. Sie ist sehr weit in Südamerika verbreitet und dort als „Biara“ bekannt. Dieser Raubfisch hat, genau wie die nahe verwandten Hydrolycus-Arten, zwei riesige spießartige Zähne im Unterkiefer, mit denen er seine Beute erspeert. Bei […]

  • Phenacogrammus interruptus Albino

    15. März 2017

    Aus Südostasien erhalten wir zur Zeit wunderschöne Nachzuchten der Albinozuchtform des Blauen Kongosalmlers (Phenacogrammus interruptus). Wie alle echten Albinos haben die Fische rote Augen, weil ihnen das schwarze Körperfarbpigment Melanin genetisch bedingt fehlt. Während jedoch der Körper von Albinos vieler anderer Arten aus dem gleichen Grund einfarbig weiß, gelblich oder fleischfarben erscheint, bleiben beim Blauen […]

  • Schwarzschwingen-Zwergbeilbäuche

    11. März 2017

    Zwei Arten Schwarzschwingen-Zwergbeilbäuche gibt es. Diese niedlichen Fische werden nur rund 3 cm lang. Aus Peru und Kolumbien haben wir gelegentlich Carnegiella schereri im Stock; diese Art wird allerdings meist als Jungtier von Gasteropelecus sternicla geschickt. Tatsächlich sieht Carnegiella schereri seinem deutlich größer werdenden Vetter farblich sehr ähnlich, aber man kann die Art immer zweifelsfrei […]

  • Hemigrammus coeruleus

    3. März 2017

    Zu den begehrtesten Salmlern zählt gegenwärtig Hemigrammus coeruleus. Die etwa 6 cm lang werdende Art sieht im Schlichtkleid schon sehr hübsch aus, ganz ähnlich wie ein großer Glühlichtsalmler (H. erythrozonus). Doch wirklich spektakulär wird der Fisch während der Balz. Man könnte meinen, dann eine andere Art vor sich zu haben, so intensiv rot werden die […]

  • Melanocharacidium sp. Peru

    3. März 2017

    Die Bodensalmler der Gattung Melanocharacidium verfügen über ein extrem ausgeprägtes Farbwechselvermögen. Das macht ihre Bestimmung ziemlich schwierig, denn die in den wissenschaftlichen Beschreibungen angegeben Merkmale sind am lebenden Tier nicht zu erkennen und Farbmerkmale konservierter Exemplare nur sehr bedingt auf lebende Tiere zu übertragen. Die Gattung Melanocharacidium enthält nach gegenwärtigem Wissensstand neun Arten beschrieben, keine […]

  • Distichodus teugelsi

    27. Februar 2017

    Mit 5-6 cm Maximallänge handelt es sich um eine der kleinsten Distichodus-Arten überhaupt – und um eine der hübschesten! Die Art stammt aus dem zentralen Kongo, wo sie in weichem, sauren Wasser lebt.  Die Männchen bleiben kleiner als die Weibchen, die zudem durch ihre stärkere Körperfülle auffallen. Alle Distichodus-Arten zanken ganz gerne, auch diese Art, […]

  • Hemigrammus bellottii – Goldene Glühlichtsalmler

    24. Februar 2017

    Der gewöhnliche Glühlichsalmler, Hemigrammus erythrozonus, stammt ursprünglich aus Guyana. Die Art ist im Hobby sehr beliebt. Nur wenig bekannt ist hingegen, dass der Glühlichtsalmler eine relativ engen Verwandten in Kolumbien und Brasilien hat, nämlich Hemigrammus bellottii, den Goldenen Glühlichtsalmler. Letzterer kommt häufig zusammen mit dem Roten Neon vor, zu dem er einen sehr schönen Kontrastfisch […]

  • Ein großer Klassiker: Gasteropelecus sternicla

    19. Februar 2017

    Die fliegenden Fische des Süßwassers, die Beilbauchfische, sind seit jeher beliebte Aquarienfische. Sie sind friedlich, sehen interessant aus und beleben die Oberfläche. Der Gemeine Beilbauchfisch (Gasteropelecus sternicla) ist weit in Südamerika verbreitet. Wir haben die Art eigentlich immer im Stock, in jüngster Zeit auch häufiger als Nachzucht aus Indonesien, häufiger jedoch als Wildfnag. Gewöhnlich sind […]

  • Gnathocharax steindachneri

    10. Februar 2017

    Im Lebensraum des Roten Neon gibt es nur wenig Nahrung. Es ist erstaunlich, wie viele Fische dort dennoch existieren können. Zahlreiche Arten bleiben aber vergleichsweise klein, sehr zur Freude von uns Aquarianern, denn sie geben wunderbare Aquarienfische ab. Auch ein Raubfisch dieses Lebensraumes ist ein wahrer Zwerg: Gnathocharax steindachneri. Er wird nur etwa 5 cm […]

  • Nannostomus eques und N. unifasciatus: zwei schräge Vögel

    29. Juli 2016

    Innerhalb der Ziersalmler gibt es zwei Arten, die durch ihr schräges Schwimmverhalten besonders auffallen: Nannostomus eques und N. unifasciatus. Die beiden Arten kommen in der Natur sogar oft gemeinsam vor und so findet man in sie regelmäßig als Beifänge in Sendungen jeweils der anderen Art. Diese Schrägsteher sind besonders hübsche Fische. Wie alle Ziersalmler sollten […]

  • Hemigrammus sp. Llanos

    25. Juli 2016

    Erneut erreichte uns aus Peru eine wissenschaftlich neue oder zumindest derzeit nicht bestimmbare Salmlerart. Geschickt wurden die Tiere als Hemigrammus sp. „Llanos“ (ein anderen Fantasiename für die Tiere ist Hemigrammus „carlitos“), leider ohne weitere Angaben; wir vermuten, dass sie aus der Madre de Dios-Region stammen, sicher ist das aber nicht. Die hübschen Tiere weisen viel […]

  • Zwergsalmler aus Peru 3: Cyanogaster cf. noctivaga

    19. Juli 2016

    Im Januar 2011 konnten wir erstmals einen neuen Zwergsalmler aus Peru importieren. Die winzigen Fische waren nur 1-2 cm lang und konnten von uns keiner existierenden Gattung oder Art zugeordnet werden. Wir nannten sie darum zunächst provisorisch Characidae gen. sp., Zwergglassalmler (Code 215503). Nun hat sich unsere damalige Einschätzung bewahrheitet. Die Wissenschaftler George Mattox, Ralf […]

  • Zwergsalmler aus Peru 2: Tyttocharax cochui

    19. Juli 2016

    Zu den kleinsten Salmlerarten überhaupt gehören die winzigen, quirligen Tyttocharax-Arten. Sie werden nie größer als 2 cm. Eine Art können wir derzeit aus Peru anbieten, nämlich T. cochui. Gelegentlich erhieltenb wir vom gleichen Liefernaten auch schon T. madeirae. Beide Arten sind einander auf den ersten Blick sehr ähnlich und wurden auch häufig miteinander verwechselt, zumal […]

  • Zwergsalmler aus Peru 1: Trochilocharax ornatus

    19. Juli 2016

    Eine wissenschaftliche Neuheit stellt dieser, im April 2003 erstmals von uns aus Peru importierte Salmler dar. Kürzlich gelang uns erneut der Import. Der Fisch wurde zunächst provisorisch „Heterocharax sp. – Orangeflossen-Glassalmler“ oder auch „Kolibrisalmler“ genannt, manchmal auch als „Tyttocharax sp.“ bezeichnet. A. Zarske hat die Art wissenschaftlich beschrieben und dafür auch eine neue Gattung aufgestellt. […]

  • Chalceus erythrurus

    19. Juli 2016

    Wir haben diesen wunderschönen Großsalmler – den echten, mit leuchtend gelber Bauchflosse – als Nachzucht erhalten. Die Tiere sind derzeit 7-9 cm groß. Die Vertreter der Gattung Chalceus kann man ganz gut mit den einheimischen Forellen vergleichen. Ähnlich wie diese leben Chalceus am liebsten von Anflugnahrung, also Insekten etc., die auf die Wasseroberfläche fallen. Und […]

  • Überraschungspaket? Ein Scheibensalmler aus Peru

    19. Juli 2016

    Sehr kleine Jungtiere aller Arten von Scheibensalmlern und Piranhas sind kaum zu bestimmen. Sie haben allesamt ein sehr ähnliches Farbkleid, das zudem nicht mit dem der erwachsenen Tiere übereinstimmt. Aus Peru erhielten wir 1-2 Zentimeter große Scheibensalmler als Myleus schomburgkii. Das kann sein oder auch nicht sein, wir wissen es nicht. Zur Zeit zeigen die […]

  • Hemigrammus rubrostriatus

    18. Juli 2016

    Kürzlich erhielten wir aus Peru zwei kleine Salmler als Muster, der Lieferant bat uns um die Bestimmung. Die Tierchen kamen uns irgendwie bekannt vor, hatten wir nicht so etwas schon aus Kolumbien da gehabt? Ein kurzer E-Mailverkehr mit dem Salmlerexperten Martin Hoffmann brachte Klarheit: diese Art hatte Axel Zarske erst im vergangenen Jahr als Hemigrammus […]

  • Prionobrama filigera

    18. Juli 2016

    Der Rotflossen-Glassalmler (Prionobrama filigera) schwamm schon zu Großvaters Zeiten im Aquarium. Erstmals kam er 1931 nach Europa. Ursprünglich stammt die Art aus dem Amazonasbecken, wo sie weit verbreitet ist (Bolivien, Brasilien, Ecuador, Kolumbien und Peru). Allerdings sieht man so gut wie nie Wildfänge im Handel. Die fotografierten Exemplare z.B. wurden in Hongkong gezüchtet. Je nach […]

  • Hyphessobrycon dorsalis (früher als H. minor bestimmt)

    12. Juli 2016

    Tierarten werden wissenschaftlich nach toten Exemplaren beschrieben, die in einem Museum aufbewahrt werden. Oft ist das Aussehen des lebendigen Tieres unbekannt. Gerade bei Kleinfischen, wie sie im Aquarium am häufigsten gepflegt werden, ist diese Methode sehr fehlerbehaftet, da konservierte Exemplare ihr Aussehen in einer Art und Weise verändern, die eine Bestimmung lebendiger Tiere schwierig bis […]

  • Hyphessobrycon copelandi

    12. Juli 2016

    Der Federsalmler, Hyphessobrycon copelandi, ist der grazilste der so genannten „Rosy Tetras“, einer vielgestaltigen Gruppe von Salmlern, zu der z.B. die Blut-, Schmuck- und Phantomsalmler zählen. Sie alle haben als gemeinsames Merkmal einen relativ hohen Körperbau, einen Schulterfleck, im männlichen Geschlecht lang ausgezogene Flossen und im weiblichen Geschlecht eine weiß-schwarz-weiße Markierung in der Rückenflosse. Federsalmler […]

  • Pseudanos winterbottomi und Anostomus ternetzi

    21. Juni 2016

    In den vergangenen Jahren erhielten wir den Kopfsteher Pseudanos winterbottomi nur ganz vereinzelt als Beifang aus Venezuela. Meist fanden sich die Tiere bei Anostomus ternetzi oder Pseudanos trimaculatus. Jetzt konnten wir endlich eine gute Stückzahl dieser schönen Art gezielt einführen. Wir haben zwei Größen im Stock, nahezu ausgewachsene Tiere und 4-6 cm lange Exemplare. Es […]

  • Moenkhausia phaeonota

    21. Juni 2016

    Diese kleinbleibende (ca. 4 cm) Salmlerart aus dem Mato Grosso in Brasilien ist die einzige in der Gattung Moenkhausia mit einem derartigen Farb-Muster. Das führte schon bei der Erstbeschreibung (1979) dazu, die Gattungszuordnung nur provisorisch vorzunehmen. Bis heute blieb es bei dem Provisorium. Betrachte man die netten, leider nur extrem selten erhältlichen Tiere im Aquarium, […]

  • Das neueste Goldstück: Nematobrycon palmeri

    15. Juni 2016

    Der Kaisertetra, Nematobrycon palmeri, wird schon lange im Aquarium gepflegt und gezüchtet. Die Tiere im Handel sind fast ausschließlich Nachzuchten. Da ist es nur eine Frage der Zeit, bis Zuchtformen entstehen. Eine sehr hübsche Zuchtform des Kaisertetras ist die xanthoristische, golden wirkende Mutante, bei der – ähnlich wie beim Goldfisch – die dunklen Farbpigmente am […]

  • Piaractus brachypomus ALBINO

    28. April 2016

    Vor ziemlich genau 4 Jahren erhielten wir aus Kolumbien ein Pärchen Albino-Pacus (http://www.aquariumglaser.de/de/archiv.php?news_id=469). Das war ein ziemlich sensationeller Import. Jetzt werden diese Fische schon aus Südostasien abgeboten. Mit ihren 4-6 cm sind sie erheblich handlicher als ihre 16-20 cm langen Vorgänger, aber schon genau so faszinierend gefärbt. Aber bitte bedenken Sie, dass auch diese Jungtiere […]

  • Phenacogrammus aurantiacus II

    29. Februar 2016

    Vergangene Woche haben wir Ihnen unsere frisch importierten Goldenen Kongosalmler (Phenacogrammus aurantiacus) vorstellen können. Die leichten Flossendefekte, die die Tiere mitbrachten, sind jetzt weitgehend ausgeheilt. Viele unserer Kunden fragen nun danach, wie sicher die Geschlechtsunterscheidung möglich ist. Dazu können wir nur sagen: große Männchen erkennt man eindeutig, alles andere ist mit Fragezeichen zu versehen. Wie […]

  • Phenacogrammus aurantiacus

    23. Februar 2016

    Erst gestern traf bei uns ein phantastischer Kongo-Import ein, der zahlreiche Top-Raritäten aus der Umgebung von Brazzaville enthielt, z.B. Distichodus teugelsi, D. sp. Red Stripe, Aphyoplatys duboisi und viele Welse. Wir werden Ihnen alle Arten nach und nach vorstellen, nur eine kleine Sensation wollen wir Ihnen jetzt schon zeigen, auch wenn die Flossen – transportbedingt, […]

  • Leporinus brunneus Ventuari

    16. Februar 2016

    Erneut konnten wir diesen wundervollen Großsalmler – die Art erreicht eine Gesamtlänge von 25-30 cm – aus Venezuela importieren. Die Art besiedelt den Einzug des Orinoko und des Rio Negro und ist farblich sehr variabel. Als wichtiges Artmerkmal kann der orangefarbene Punkt auf dem Kiemendeckel unterhalb des Auges gelten. Je nach Herkunft ist der Mittelstreifen […]

  • Leporinus brunneus Ventuari

    16. Februar 2016

      Erneut konnten wir diesen wundervollen Großsalmler – die Art erreicht eine Gesamtlänge von 25-30 cm – aus Venezuela importieren. Die Art besiedelt den Einzug des Orinoko und des Rio Negro und ist farblich sehr variabel. Als wichtiges Artmerkmal kann der orangefarbene Punkt auf dem Kiemendeckel unterhalb des Auges gelten. Je nach Herkunft ist der Mittelstreifen […]

  • Salminus aus Paraguay eingetroffen!

    28. Januar 2016

    Die Gattung Salminus umfasst vier, z.T. sehr groß werdende Sammler-Arten. Die prächtigste ist S. brasiliensis. Dieser „Dorado“ bekommt im Alter einen prachtvollen, goldgelben Glanz am Körper. Die Art ist auch gut unter ihrem ungültigen Namen Salminus maxillosus bekannt. Die Fische werden bis zu einem Meter lang. Unsere Jungtiere haben wir aus Paraguay erhalten, sie sind […]

  • Distichodus rostratus, D. engycephalus und D. brevipinnis aus Nigeria

    18. Januar 2016

    Vergangene Woche erhielten wir erstmals ungewöhnliche, uns unbekannte Distichodus aus Nigeria. Die erste Bestimmung ergab, das es sich um D. rostratus handelt. Diese Art wird ca. 70 cm lang. Obwohl sich in unserem Import gestreifte und punktierte Tiere befinden, dachten wir trotzdem, alle gehörten zu gleichen Art; denn von D. rostratus ist bekannt, dass Jungtiere […]

  • Herrliche Rotrücken-Kongosalmler (Bathyaethiops greeni) eingetroffen!

    18. Dezember 2015

    Endlich konnten wir wieder einen Kongo-Import organisieren. Diesmal waren auch wunderschöne Rotrücken-Kongosalmler (Bathyaethiops greeni) dabei. An sich sind diese Fische einfach zu bestimmen; dennoch gab es einmal eine Verwechslung, die sich hartnäckig in den Köpfen der Aquarianer hält. Damals wurde diese Art als Phenacogrammus breuseghemi bestimmt, eine sehr ähnliche Art, die ebenfalls aus dem Kongo stammt […]

  • Citharinus citharus

    7. Dezember 2015

    Aus Nigeria haben wir den nur sehr selten importierten Mondsalmler Citharinus citharus erhalten. Diese großwüchsige Art kann über 60 cm lang werden und 7 kg Gewicht erreichen. In seiner Heimat gehört der Mondsalmler zu den beliebtesten Speisefischen. Aber auch aquaristisch sind die ruhigen Silberscheiben sehr interessant. Besonders bemerkenswert ist die Maulstruktur, die verblüffend an die […]

  • Serrasalmus rhombeus – Veteran

    27. November 2015

    Gelegentlich importieren wir aus Peru  ausgewachsene Serrasalmus rhombeus (siehe http://www.aquariumglaser.de/aktuelles/3500gramm_35cm_Serrasalmus_rhombeus_BLACK_de/). Der Schwarze Piranha (früher auch als S. niger bekannt) ist die größte aller Piranha-Arten. Im Gegensatz zu den bekannten Roten Piranhas (Pygocentrus nattereri) sind die Schwarzen keine Schwarmfische, sonders gehen als Einzelgänger durch das Leben. Das Exemplar, das wir nun erhielten, zeigt deutlich, wie hart […]

  • Myleus schomburgkii Red-Salmon

    13. November 2015

    Der Schwarzbinden-Scheibensalmler, Myleus schomburgkii, wird bereits seit geraumer Zeit in Südostasien nachgezüchtet. So war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis nach den „Lamax“ (siehe http://www.aquariumglaser.de/aktuelles/Myleus_sp_LAMAX_III_de/) weitere Zuchtformen auftauchen. Aber die Tiere, die uns jetzt aus Singapur erreichten, machten uns dann doch etwas sprachlos. Ein derartig leuchtendes Kupferrot hatten wir nicht erwartet! Wir können […]

  • Ungewöhnliche Indonesien-Nachzuchten 3: Leporinus affinis

    23. Oktober 2015

    Dies ist ein weiterer, sehr attraktiver Großsalmler, der aktuell aus Indonesien als Nachzucht angeboten wird. Dieser Leporinus erreicht ca. 25 cm Gesamtlänge und bleibt damit etwas kleiner als der bis zu 30 cm lange, sonst sehr ähnlich L. fasciatus. Die Art benötigt unbedingt viel pflanzliche Beikost, eine Bepflanzung des Aquariums ist nahezu unmöglich. Darum pflegt […]

  • Ungewöhnliche Indonesien-Nachzuchten 1: Leporinus arcus

    20. Oktober 2015

    In Indonesien leben viele ausgesprochen trickreiche Zierfischzüchter, die auch solche Arten erfolgreich züchten, an denen man sich in Europa seit Jahrzehnten die Zähne ausbeißt. Dabei ist das, was man dort als „Zierfisch“ sieht nicht zwingend das, was wir hier darunter verstehen; etliche Arten, man denke an Colossoma macropomus (Riesen-Pacu), die Lepisosteus- und Atractosteus-Arten (Knochenhechte) oder […]

  • Serrasalmus spilopleura

    29. September 2015

    Die richtige Benennung von Piranha-Arten gehört zu den schwierigsten Kapiteln der Fischsystematik überhaupt. Auch die auf diese Fischgruppe spezialisierten Wissenschaftler sind sich keineswegs einig. Und so bleibt uns oft nicht viel mehr übrig, als einen neu importierten Piranha nach den wenigen äußerlichen Merkmalen zu bestimmen, die allgemein anerkannt sind, wie die schwarzen Bänder in der […]

  • Myleus schomburgkii „Big Black Stripe“

    22. September 2015

    Von dem attraktiven Scheibensalmler Myleus schomburgkii existieren offensichtlich etliche Varianten – oder sind es verschiedene Arten? Niemand weiß das so genau. Wir haben jetzt aus Kolumbien besonders schöne Exemplare erhalten, die sich durch ein sehr breites Körperband auszeichnen. Unsere Fische sind gegenwärtig 9-12 cm lang und damit eigentlich noch jugendlich; denn M. schomburgkii wird über […]

  • Rote Phantomsalmler: wild und Nachzucht

    21. September 2015

    Der Rote Phantomsalmler (Hyphessobrycon, früher Megalamphodus, sweglesi) ist ein sehr beliebter Aquarienfisch. Erst kürzlich konnten wir Ihnen die Albinozuchtform (http://www.aquariumglaser.de/aktuelles/Megalamphodus_sweglesi_Albino_de/) und die Wildform „rubra“ (http://www.aquariumglaser.de/fischarchiv/salmler/hyphessobrycon-hemigrammus-moenkhausia/Megalamphodus_de/) vorstellen. Der schöne Salmler wird sowohl als Wildfang aus Kolumbien als auch als Nachzucht (siehe http://www.aquariumglaser.de/fischarchiv/salmler/hyphessobrycon-hemigrammus-moenkhausia/Hyphessobrycon_sweglesi_de/ gehandelt. Farblich unterscheiden sich Wildfang und Nachzucht nicht wesentlich jedoch sind Nachzuchtexemplare generell viel […]

  • Hyphessobrycon vilmae

    10. September 2015

    Der „Schokoladen-Neon“, Hyphessobrycon vilmae, stammt aus dem Einzug des oberen Rio Tapajós in Brasilien. Leider findet er nur sehr selten seinen Weg zu uns. Bezüglich seiner Pflege gibt es nicht viel zu sagen, er gleicht hier in allen Belangen dem „Schwarzen Neon“, Hyphessobrycon herbertaxelrodi. Die Männchen von H. vilmae haben intensivere Farben und weiße Farbanteile […]

  • Mimagoniates barberi

    8. September 2015

    Leider gelingt uns nur sehr selten der Import des wundschönen Blauen Paraguay-Salmlers Mimagoniates barberi. Doch jetzt haben wir wieder einmal den sehr lebhaften Bachfisch im Stock. Unsere Wildfänge scheinen ausgewachsen, zumindest sind sie geschlechtsreif. Die Männchen (ca. 4 cm) sind größer und hochrückiger als die Weibchen. Es handelt sich um sehr friedliche Schwarmfische, die man […]

  • Tometes cf. makue

    8. September 2015

    Erfreulicherweise konnten wir diese Saison schon einige Male den schönen Myleus schomburgkii „Breitband“ aus Venezuela importieren. Nur der Chronist kam leider noch nicht dazu, ihn ins Fotografier-Aquarium zu holen, weshalb wir hier „nur“ ein Foto aus unserer Anlage zeigen. Beim aktuellen Import war eine uns völlig unbekannte Scheibensalmler-Art in einem Exemplar als Beifang vertreten. Es […]

  • Gymnocorymbus socolofi

    2. September 2015

    Schon lange ist es her, dass wir das letzte Mal den schönen Salmler Gymnocorymbus socolfi aus Kolumbien importieren konnten. Ganz kleine Tiere erinnern frappierend an den Gelben von Rio (Hyphessobrycon bifasciatus), doch mit zunehmendem Wachstum verändert sich die Gestalt mehr und mehr zu der, die man von Gymnocorymbus kennt. Jetzt haben wir diesen Orangeflossen-Salmler endlich […]

  • Megalamphodus sweglesi Albino

    26. August 2015

    Erstmals haben wir von unserem Züchter eine Albino-Form dieses Fisches erhalten. Man kann Albinos mögen oder nicht: dem deutschen Gebrauchsnamen Roter Phantomsalmler werden diese geisterhaften Fische eher gerecht als die Wildform! Und Freunde von Zuchtformen werden sicherlich begeistert sein… Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 267303 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir […]

  • Hydrolycus armatus Orinoko

    26. August 2015

    Erneut ist uns der Import dieses prachtvollen Tieres aus dem Orinoko gelungen. Wer sich für diesen Fisch interessiert, sollte jetzt zugreifen, denn er ist stets nur wenige Wochen im Jahr verfügbar. Für weitere Informationen und Bilder zu der Art siehe http://www.aquariumglaser.de/fischarchiv/salmler/raubsalmler/Hydrolycus_armatus_de/ und http://www.aquariumglaser.de/de/hydrolycus-armatus_de_1558.html Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 259362 auf unserer Stockliste. Bitte […]

  • Paracheirodon simulans

    27. Juli 2015

    Der Grüne Neon ist der kleinste und zierlichste Neonfisch. Die Maximallänge beträgt 2,5 cm. Man sollte Paracheirodon simulans nicht mit Hemigrammus hyanuary verwechseln, der ebenfalls manchmal als „Grüner Neon“ bezeichnet wird. Darum nennen manche Paracheirodon simulans den „Blauen Neon“, aber im internationalen Handel hat sich „green neon“ für die Art absolut durchgesetzt. Abgesehen von dieser […]

  • Axelrodia stigmatias Kolumbien

    27. Juli 2015

    Man sollte meinen, die Bestimmung der Art in einer Gattung, die – wie Axelrodia – nur drei Arten enthält, ist einfach. Weit gefehlt! Höchstwahrscheinlich gibt es einige unbeschriebene Arten. Auch die Bestimmung der Tiere, die wir gerade aus Kolumbien erhalten haben, ist nicht eindeutig. Körperlich (Verhältnis Körperlänge zu Körperhöhe) und bezüglich der Schwanzwurzelzeichnung handelt es […]

  • Tucanoichthys tucano

    10. Juni 2015

    Tucanoichthys tucano Nach langer Zeit können wir wieder einmal diesen wunderschönen, sehr seltenen Zwergsalmler anbieten. Wir haben sowohl deutsche Nachzuchten wie auch Wildfänge im Stock. Tucanoichthys tucano kommt endemisch (also nur dort) im Einzugsbereich des oberen Rio Negro, genauer gesagt im Rio Uaupes vor. Die niedliche Art wird höchstens 2 cm lang und kann somit […]

  • Pygocentrus nattereri Small Spots

    26. Mai 2015

    Der Rote Piranha, Pygocentrus nattereri, ist die einzige Piranha-Art, die so stark nachgefragt ist, dass sich die kommerzielle Nachzucht lohnt. Darum ist diese Art auch immer im Fachhandel erhältlich, und zwar fast ausschließlich Nachzuchtexemplare. Uns ist jetzt wieder einmal der Import von Wildfängen einer besonders hübschen und extrem farbintensiven Lokalvariante gelungen, die wir „Small Spots“ […]

  • Pseudanos winterbottomi

    8. Mai 2015

    In den vergangenen Jahren erhielten wir diesen Kopfsteher nur ganz vereinzelt als Beifang aus Venezuela. Meist fanden sich die Tiere bei Anostomus ternetzi oder Pseudanos trimaculatus. Jetzt konnten wir endlich einige Exemplare dieser schönen Art gezielt einführen. Pseudanos winterbottomi wird etwa gut 15 cm lang, gehört also zu den mittelgroßen Kopfstehern. Die an den zuvor […]

  • Moenkhausia agnesae

    27. April 2015

    Aus Peru haben wir diesen wunderschönen Salmler erhalten. Moenkhausia agnesae ist sehr selten im Handel. Die Art wird etwa 8 cm lang. Man sollte die Fische, die etwas zänkisch sein können, in größeren Aquarien mit anderen mittelgroßen Salmlern, Buntbarschen etc. pflegen. Unsere Importtiere sind wahre Show-Tiere und zeigen fantastische Farben. Für unsere Kunden: die Fische […]

  • Moenkhausia agnesae

    27. April 2015

    Aus Peru haben wir wieder einmal fantastische Moenkhausia agnesae erhalten. Es handelt sich um eine größere Salmlerart, die aufgrund ihrer Robustheit gut mit Buntbarschen und Welsen gepflegt werden kann. Die erreichbare Maximallänge wird mit etwa 8 cm angegeben. Früher wurde diese Salmlerart häufig mit Moenkhausia simulata verwechselt. Bei M. simulata sind die waagrerechten Streifen am […]

  • Poptella paraguayensis – Diskussalmler aus Paraguay

    7. April 2015

    Fische müssen überhaupt nicht bunt sein, um schöne Aquarienfische abzugeben. Der Farben wegen würde sich jedenfalls kaum jemand Diskussalmler ins Aquarium setzen. Es gibt einige, äußerlich sehr ähnliche Arten, von denen wir Poptella paraguayensis jetzt in herrlichen, etwa 8 cm langen Exemplaren aus Paraguay importieren konnten. Wie bei fast allen silbrigen Fische erscheinen die Schuppen […]

  • Myleus sp., die Zweite

    11. März 2015

    Letzte Woche teilten wir Ihnen kurz mit, dass wir Scheibensalmler in unfassbar grüner Färbung importieren konnten. Hier nun noch einmal Aufnahmen der jetzt eingewöhnten Fische. Es handelt sich auf jeden Fall um einen Vertreter der Gattung Myleus. Aus dieser Gattung sind für Peru derzeit nur drei Arten gemeldet: Myleus lobatus, M. rubripinnis und M. schomburgkii. […]

  • Giftgrüne Scheibensalmler!!!!

    6. März 2015

    Gestern kamen Fische bei uns an, vor deren Aquarium wir uns ständig die Augen reiben. Aber ist ist keine Sinnestäuschung, diese Scheibensalmler – sie sind zwischen 4 und 8 cm groß – sind wirklich allesamt derartig giftgrün gefärbt! Es handelt sich um Wildfänge aus Peru, wir können also ausschließen, dass ein erfindungsreicher Exporteur die Tiere […]

  • Boulengerella maculata

    3. März 2015

    Der etwa 30 cm Länge erreichende Gefleckte Hechtsalmler, Boulengerella maculata, gehört zu den beiebtesten Raubfischen im Aquarium. Das hat seine Ursache in dem friedlichen Wesen der Tiere, die andere Aquarienbewohner, die nicht ins Maul passen, schlicht ignorieren, in der attraktiven Färbung und ist in der Tatsache begründet, dass sich diese Fische, die in der Natur […]

  • Kaisertetra in Show-Size eingetroffen

    12. Februar 2015

    Der Kaiser-Tetra oder Kaiser-Salmler (Nematobrycon palmeri) gehört zu den beliebtesten Salmlern. Im Handel ist er nahezu ausnahmslos als Nachzucht, die Urheimat der Tiere liegt in Kolumbien. Wildfänge haben wir Ihnen hier vorgestellt: http://www.aquariumglaser.de/aktuelles/Nematobrycon_palmeri_wild_de/ Wegen der großen Nachfrage geben die Züchter ihre Tiere meist schon in relativ geringer Größe ab. Wir haben aktuell einmal wirklich voll […]

  • Salminus eingetroffen!

    5. Februar 2015

    Die Gattung Salminus umfasst vier, z.T. sehr groß werdende Salmler-Arten. Die prächtigste ist S. brasiliensis. Dieser „Dorado“ bekommt im Alter einen prachtvollen, goldgelben Glanz am Körper. Die Art ist auch gut unter ihrem ungültigen Namen Salminus maxillosus bekannt. Die Fische werden bis zu einem Meter lang. Unsere Jungtiere haben wir aus Paraguay erhalten, sie sind […]

  • Anostomus ternetzi

    2. Februar 2015

    Der Goldstreifen-Kopfsteher, Anostomus ternetzi, hat in Südamerika eine sehr weite Verbreitung. Gemeldet ist er aus Brasilien, Französisch Guyana, Guiana, Surinam und Venezuela. Wissenschaftlich beschrieben wurde die Art 1949 aus Venezuela. Und von dort haben wir ihn jetzt wieder einmal importieren können. Dieser schöne Fisch kann als eine der friedfertigsten Arten der Kopfsteher gelten. Zudem bleibt […]

  • Nannostomus marylinae Venezuela

    29. Januar 2015

    Wir haben einen schönen, nur sehr selten erhältlichen Ziersalmler aus Venezuela importieren können: Nannostomus marylinae. Einige Tage nach Ankunft zeigten die Tiere zwei rotbraune Flecken in der Körpermitte, was ein mögliches Erkennungsmerkmal für Nannostomus minimus ist. Zwischenzeitlich haben sie diese Flecken aber verloren. Eine Überprüfung der Erstbeschreibung von M. marylinae ergab, dass konservierte Exemplare ebenfalls […]

  • Acestrorhynchus altus

    27. Januar 2015

    Aus dem brasilianischen Bundesstaat Para haben wir prachtvolle Barrakudasalmler erhalten. Sie sehen den Fischen, die wir gelegentlich aus Paraguay importieren, sehr ähnlich. Aus Paraguay stammt jedoch Acestrorhynchus pantaneiro, während die Art Acestrorhynchus altus aus Para in Brasilien beschrieben wurde. Wenn A. pantaneiro und A. altus der gleichen Art angehören, wäre übrigen A. altus der gültige […]

  • Scheibensalmler

    26. Januar 2015

    Piranhas kennt jedes Kind. Es handelt sich dabei um fleischfressende Salmler, von denen gerne (allerdings größtenteils gelogene) Horrorgeschichten erzählt werden. Die Scheibensalmler sind sehr enge Verwandte der Piranhas. Sie setzen ihre Zähne allerdings zum zerkleinern von Pflanzen und zum Knacken von Nüssen und Samen ein. Pflanzenfresser sind die mittelgroßen (15-20 cm) Metynnis-Arten. Man erkennt die […]

  • Der Robertsi-Salmler hat einen richtigen Namen

    22. Dezember 2014

    Bereits seit 1958 erfreut sich ein Salmler aus Peru unter der Fantasiebezeichnung „Hyphessobrycon robertsi“ großer Beliebtheit unter den Aquarianern. Die Männchen imponieren gerne untereinander mit ihren enorm ausgezogenen Rückenflossen, die zu dem deutschen Gebrauchsnamen „Sichelsalmler“ führten. Wissenschaftlich benannt wurde die Art bislang allerdings nicht. In einer Studie über den Verwandtschaftskreis der „Blutsalmler“, zu denen der […]

  • Ein neuer, herrlicher Kongosalmler!

    19. Dezember 2014

    Mit unserer aktuellen Kongosendung erhielten wir auch wunderschöne Kongosalmler mit der Bezeichnung „Phenacogrammus sp. Lukeni River“. Da eine genaue Bestimmung aufgrund der Komplexität dieser Fischgruppe in systematischer Hinsicht zunächst nicht möglich war, übernahmen wir diesen Namen. Zwischenzeitlich sind wir allerdings ziemlich sicher, dass es sich bei den Fischen um Alestopetersius hilgendorfi handelt. Wie auch immer: […]

  • Ein neuer Erythrinus!

    17. Dezember 2014

    Aus Paraguay erhielten wir jetzt erstmals eine Erythrinus-Art, die wir noch nie gesehen haben, weder im Bild noch lebend. Die Gattung Erythrinus ist stark überarbeitungsbedürftig. Gegenwärtig werden nur zwei Arten anerkannt, eine, die über praktisch ganz Südamerika verbreitet ist, Erythrinus erythrinus und eine weiter aus Bahia in Brasilien, E. kessleri. Von letzter Art sind bislang […]

  • Markiana nigripinnis

    14. November 2014

    Aus Paraguay haben wir herrliche, große (8-10 cm) Exemplare dieses seltenen und außergewöhnlichen Salmlers erhalten. Für mehr Informationen klicken Sie bitte http://www.aquariumglaser.de/aktuelles/Markiana_nigripinnis_de/ Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 266694 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich den Großhandel beliefern. Nur in geringer Stückzahl lieferbar! Text & Photo: Frank Schäfer

  • Hoplias aimara Amapa Brazil

    14. November 2014

    Hoplias aimara gehört zu den Kämpfern; furchtlos greifen diese bis zu 1 Meter langen Tiere auch Menschen an. Man sollte sich also davor hüten, einem H. aimara blöd zu kommen. Erstmals konnten wir jetzt diese Hoplias-Art, die bislang nur aus Französisch Guyana und Venezuela bekannt war, aus dem Bundestaat Amapa in Brasilien importieren. H. aimara […]

  • Alestopetersius caudalis

    27. Oktober 2014

    Der Gelbe Kongosalmler (Alestopetersius caudalis) ist einer der schönsten Salmler des schwarzen Kontinents. Mit einer Maximallänge von etwa 6 cm eignet er sich auch für etwas kleinere Aquarien. Leider sind Jungtiere recht unscheinbar und werden darum leicht übersehen. Wir haben jetzt voll ausgewachsene Exemplare in Showsize von einem unserer Züchter erhalten. Für unsere Kunden: die […]

  • Acestrorhynchus pantaneiro

    17. Oktober 2014

    Aus Paraguay sind wunderschöne Exemplare dieses wohl attraktivsten aller Barrakudasalmler bei uns eingetroffen. Sie haben eine Größe von 11-15 cm und zeigen herrliche Farben. A. pantaneiro wird in der älteren Aquarienliteratur als A. altus bezeichnet. Dies ist eine andere, verwandte Art. A. pantaneiro wird 30-40 cm lang. Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 201605 […]

  • Pyrrhulina cf. brevis Red Spots

    13. Oktober 2014

    Aus Peru haben wir niedliche Pyrrhulina-Salmler erhalten, die wohl der Art P. brevis zuzuordnen sind. Bereits am Tag der Ankunft fiel uns auf, dass viele Exemplare sehr kräftige rote Farben zeigten. Doch so richtig deutlich wurde das erst im Fotobecken, als die Männchen in Laichstimmung kamen und anfingen, zu zanken. Jetzt leuchteten auf einmal rote […]

  • Lonchogenys ilisha

    13. Oktober 2014

    Erstmals konnten wir diesen äußerst ungewöhnlichen Salmler importieren. Lonchogenys ilisha gehört in die Familie Acestrorhynchidae, ist also enger mit den Barracuda-Salmlern (Acestrorhynchus) verwandt als beispielsweise mit einem Neonfisch. Dennoch handelt es sich nach unseren ersten Beobachtungen um sehr friedfertige Tiere, die andere Fische – sowohl Artgenossen, wie auch andere, in etwa gleichgroße Fische völlig in […]

  • Moenkhausia pittieri

    30. September 2014

    Der Brillantsalmler ist bereits seit 1933 im Hobby vertreten. Die Art lebt endemisch im Valencia-See in Venezuela, kommt also nur dort vor (inklusive einiger Zu- und Abflüsse). Gewöhnlich ist er nur als Nachzucht im Handel, ganz selten kommen auch einmal einige wenige Wildfänge herein. Auf den ersten Blick mag der Brillantsalmler etwas unscheinbar erscheinen, doch […]

  • Alestopetersius smykalai

    25. September 2014

    Endlich konnten wir wieder einmal einen der schönsten Kongosalmler importieren: Alestopetersius smykalai. Die Art stammt aus Nigeria und wird nur etwa 5-6 cm lang, weshalb sie sich auch optimal für die Besitzer kleinerer Aquarien eignet. Aufgrund des herrlich blau leuchtenden Rückens der Männchen, die sich von den Weibchen ansonsten durch die lang ausgezogene Rückenflosse und […]

  • Ammocryptocharax elegans

    24. September 2014

    Im März konnten wir den sehr seltenen, einzigartig grün gefärbten Bodensalmler Ammocryptocharax elegans aus Venezuela importieren (siehe http://www.aquariumglaser.de/aktuelles/Ammocryptocharax_elegans_de/). Jetzt gelang uns erneut ein Import dieser außergewöhnlichen Fische, diesmal aus Brasilien. Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 203752 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich den Großhandel beliefern. Nur in geringer Stückzahl lieferbar! […]

  • Aphyocharax anisitsi wild

    15. September 2014

    Es gibt Fischarten, die werden bereits so lange im Aquarium gepflegt und gezüchtet, dass man über ihre wildlebenden Artgenossen kaum noch etwas weiß. So eine Art ist der Rotflossensalmler, Aphyocharax anisitsi. Der Erstimport erfolgte bereits 1906, die Zucht gelang schnell und ist sehr produktiv. Heute kommen die Rotflossensalmler fast ausschließlich aus Züchtereien aus aller Welt, […]

  • Laemolyta taeniata (= Anostomus taeniatus)

    21. August 2014

    Viele Jahre gelangte der gestreifte Kopfsteher, der wie der große Bruder des Gold-Ziersalmlers aussieht, nur in Einzelexemplare zu uns. Jetzt gelang uns der Import von immerhin etwas über 30 Exemplaren aus Peru. Die Art ist bezüglich des Verhaltens ein typischer Kopfsteher und kann etwas über 20 cm lang werden. Für unsere Kunden: die Tiere haben […]

  • Nematobrycon palmeri wild

    12. August 2014

    Der Kaisertetra (Nematobrycon palmeri) gehört wegen seiner Schönheit und seines interessanten Verhaltens seit Jahrzehnten zu den beliebtesten Salmlerarten überhaupt und steht ganzjährig als Nachzucht zur Verfügung. Wildfänge sind hingegen nur zeitlich begrenzt und saisonal erhältlich. Wir haben jetzt wieder einmal eine schöne Sendung dieser Tiere aus Kolumbien erhalten. Wie bei den meisten Salmlern unterscheiden sich […]

  • Neolebias trewavasae

    12. August 2014

    Die Gattung Neolebias umfasst derzeit 12 Arten kleiner Salmler, die allesamt im westlichen Afrika beheimatet sind. Mit einer Maximallänge von 5 cm ist Neolebias trewavasae eine der größeren Arten. Die Tiere sind nur sehr selten im Handel verfügbar, wir konnten sie jetzt wieder einmal aus Kamerun importieren. In der normalen Färbung erinnern die Fische an […]

  • Blinde Höhlensalmler

    18. Juli 2014

    Vor 78 Jahren wurden von einem Zierfischfänger namens C. Basil Jordan in einer Höhle im mexikanischen Bundesstaat San Luis Potosi blinde Salmler entdeckt. Es gelang ihm, 100 Exemplare zu fangen und ohne Verluste in die USA zu bringen. Diese Entdeckung war eine Sensation, denn es handelte sich um den ersten zu den Salmlern gehörenden blinden […]

  • Serrasalmus geryi

    30. Juni 2014

    Serrasalmus geryi Erneut gelang uns der Import einer Top-Rarität: Serrasalmus geryi. Dieser Piranha kommt ausschließlich im Einzug des Rio Tocantins in Brasilien vor. Die Art erreicht laut wissenschaftlicher Literatur eine Endlänge von ca. 20 cm. Unsere Exemplare sind 16-22 cm lang und somit voll ausgewachsen. Das unverwechselbare Kennzeichen dieser Art ist der rotbraune Aalstrich über […]

  • Roter von Rio

    27. Juni 2014

    Gerade ist Fußball-WM in Brasilien, da passt es, sich an einen der ersten Salmler zu erinnern, der aus der Umgebung von Rio de Janeiro importiert wurde: Hyphessobrycon flammeus. Seit dem Erstimport 1924 ist die Art nie wieder aus den Aquarien verschwunden, denn die Nachzucht ist leicht und die Fische sind sehr produktiv. Leider sind sie […]

  • Alestopetersius cf. leopoldianus

    16. Juni 2014

    Sehr viele Arten afrikanischer Salmler aus der engeren Verwandtschaft des Kongosalmlers sind noch nie lebend fotografiert, geschweige denn im Aquarium gepflegt worden. Somit ist die Bestimmung dieser Tiere eine kniffelige Sache. Aus dem See Mai Ndombe (früher: Leopold-See) erhielten wir einen im Auflicht wundervoll  glänzenden Salmler, bei dem es sich höchstwahrscheinlich um die Art Alestopetersius […]

  • Riesiger Schwarzer Piranha eingetroffen!

    16. Juni 2014

    Aus Peru erhielten wir einen Schwarzen Piranha (Serrasalmus rhombeus) von 30-35 cm Länge. Damit ist der Fisch zwar ein kapitaler Brocken, kann aber durchaus noch ein paar Zentimeter zulegen. Das größte der Wissenschaft bekannte Exemplar war etwa 45 cm lang. Auch wir sind immer wieder erstaunt, wie leicht sich solche großen Raubfische eingewöhnen lassen. Bis […]

  • Megalamphodus roseus

    10. Juni 2014

    Der Gelbe Phantomsalmler ist eine der kleinen bunten Arten. Die friedlichen Zwerge, die gerade einmal 3 cm lang werden, haben blutrote Schwanzflossen und einen herrlich dazu kontrastierenden, großen runden schwarzen Schulterfleck. Ursprünglich kommt die Art aus Französisch Guyana, wo sie in den Flüssen Maroni und Oyapock gefunden wird. Von dieser Region erfolgen jedoch keine Importe, […]

  • Hydrolycus armatus

    Hydrolycus armatus

    10. Juni 2014

    Das ganze Gegenteil zum Gelben Phantomsalmler ist der riesige Wasserwolf. Dieser Fischfresser erreicht Längen bis zu 75 cm und ist damit die größte Art der vier Arten umfassenden Gattung. Das macht ihn zu einem gefragten Fisch für die Besitzer von Großaquarien und zoologischen Gärten, den solche Brocken sind natürlich wundervolle Schautiere. Allerdings sind größere Exemplare […]

  • Pyrrhulina australis

    4. Juni 2014

    Nach längerer Zeit konnten wir aus Paraguay wieder einmal Pyrrulina australis importieren. Die Tiere zeichnen sich durch hübsche, gelbe Schwanzflossen mit himmelblauem Saum aus, auf dem Kiemendeckel befindet sich ein leuchtend blauer Fleck. Die Körperfärbung wechselt sehr und ist stimmungsabhängig. Oft zeigen die Fische ein dunkles Längsband, das aber auch völlig fehlen kann. Manchmal zeigen […]

  • Distichodus noboli und D. affinis

    3. Juni 2014

    Aus dem Kongo konnten wir nach langer Zeit wieder einmal einen Import organisieren. Darunter befinden sich zwei bildschöne, auf den ersten Blick sehr ähnliche Geradsalmler (Distichodus). Beide Arten werden ca. 15-20 cm lang. Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 127002 (D. noboli) und 123002 (D. affinis) auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir […]

  • Leporinus desmotes

    6. Mai 2014

    Es gibt eine ganze Reihe von geringelten Leporinus-Arten. Jede von ihnen hat ihren speziellen Reiz. Aus Peru erhielten wir eine Sendung Leporinus affinis-Kinder, ganz entzückenden Ringelsöckchen von etwa 5 cm Länge. Als erwachsene Tiere werden sie einmal etwa 30 cm lang sein. Doch der größte Teil der Sendung entpuppte sich bei genauerem Hinsehen als Leporinus […]

  • Iguanodectes eingetroffen!

    1. April 2014

    Wir können derzeit gleich drei der extrem attraktiven, nur äußerst selten importierten Iguanodectes-Arten anbieten: aus Venezuela sind Iguanodectes geisleri (siehe http://www.aquariumglaser.de/fischarchiv/salmler/suedamerika/Iguanodectes_geisleri_de/) und I. adujai hereingekommen, aus Brasilien eine Art, bei der es sich höchstwahrscheinlich um I. purusii handelt. Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 264612 (I. geisleri), 264353 (I. adujai) und 264402 (I. cf. […]