08. Karpfenfischverwandte (2): Barben, Bärblinge, Elritzen, Goldfische etc. (253)

Weitere Informationen einblenden
  • Trigonostigma hengeli

    1. März 2017

    Wissenschaftlich werden zur Zeit vier Arten von Keilfleckbbärblinge unterschieden (plus den abweichend gefärbten Trigonostigma somphongi); es gibt aber deutlich mehr, wie genetische Untersuchungen und auch einfach der Vergleich von Wildfängen unterschiedlicher Herkunft zeigen. Von den drei beschrieben Arten ist Trigonostigma hengeli die zarteste und kleinste. Sie wird nur etwa 3 cm lang. Gefunden wird diese […]

  • Myxocyprinus asiaticus

    27. Februar 2017

    Den chinesischen Wimpelkarpfen, auch Fledermaus-Schmerle genannt, haben wir eigentlich immer im Stock. Die Art ist in der Natur leider wegen Gewässerverbauung (vor allem durch Wasserkraftwerke) vom Aussterben bedroht. Alle im Handel befindlichen Exemplare stammen aus Aquakulturen und sind Nachzuchten. Gewöhnlich bekommen wir die Fische aus Singapur, jetzt haben wir testweise einmal einige Tiere bei einem […]

  • Cyprinion semiplotum

    10. Februar 2017

    Das herrliche an der Aquaristik ist ja, dass für jeden Geschmack der passende Fisch existiert. Für die Mehrzahl unserer Leser ist sicher der Rote Neon der schönere Fisch, aber auch Cyprinion semiplotum ist es wert, genauer hinzuschauen, nicht nur für Leute, die auf silberne Fische stehen. Diese Art der Karpfenfische wird maximal etwa 60 cm […]

  • Ein neuer Algenfresser: Garra vittatula

    3. August 2016

    Aus Burma haben wir erstmals diese Garra-Art erhalten. Wie bei Garra üblich ist die Bestimmung nicht ganz 100%ig gesichert, dazu gibt es einfach viel zuviele Arten, die sich zudem extrem ähnlich sehen. Auf jeden Fall sehen unsere Neuimporte aus Garra vittatula. Alle Garra-Arten sind gute Algenfresser, die man nicht unbedingt wegen ihrer hübschen Färbung hält. […]

  • Brevibora dorsiocellata

    12. Juli 2016

    Der Augenfleck-Bärbling, Brevibora dorsiocellata, ist ein altbekannter Aquarienfisch, der jedoch in den 1980er Jahren etwas in Vergessenheit geriet. Es ist Herrn Takashi Amano aus Japan zu verdanken, dass das Tierchen eine Renaissance erlebte, denn er besetzte gerne seine stylischen Aquarien mit einem Schwarm dieser netten Rasbora-Verwandten, was wirklich ein zauberhafter Anblick ist. Die Gattung Brevibora […]

  • Puntigrus partipentazona

    12. Juli 2016

    Die Tiger- oder Sumatrabarben wurden bis vor kurzem in den Sammelgattungen Barbus, Puntius oder Systomus geführt. Die längst überfällige Aufteilung der asiatischen Kleinbarben sorgte dafür, dass sie eine eigene Gattung – Puntigrus – bekamen. Typusart ist P. partipentazona. Diese hübsche Tigerbarbe konnten wir jetzt wieder einmal als Wildfang aus Vietnam importieren. P. partipentazona – auch […]

  • Goldelritzen aus Florida eingetroffen

    1. April 2016

    Nach längerer Zeit können wir wieder einmal die Goldform der Fettkopfelritze Pimephales promelas anbieten. Sie ist ein idealer Fisch für kleine Gartenteiche. Weitere Informationen über die Art finden Sie hier: http://www.aquariumglaser.de/de/pimephales-promelas-natur–gold_de_1339.html Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 870002 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich den Großhandel beliefern. Text & Photos: Frank […]

  • Sahyadria denisonii GOLD

    8. März 2016

    Wenn eine Fischart reichlich nachgezüchtet wird, ist es nur eine Frage der Zeit bis Farbvarianten auftreten. So jetzt auch der der herrlichen Indischen Rotstreifenbarbe, Sahaydria denisonii. Neben „normalen“ Nachzuchten werden jetzt aus Indonesien auch goldfarbene Spielarten dieses Fisches angeboten. Dabei ist auffällig, dass sehr unterschiedliche Farbmuster bei den einzelnen Tieren zu beobachten sind. Für unsere […]

  • Acheilognathus macropterus – Riesenbitterling

    2. März 2016

    Erstmals haben wir diesen herrlichen Bitterling über Hongkong erhalten. Mit über 25 cm Länge soll er der größte Bitterling überhaupt sein. Unsere Exemplare sind 6-8 cm lang und völlig ausgefärbt. Möglicherweise handelt es sich auch um eine andere Art, die Bitterlinge sind eine ziemlich unübersichtliche Fischgruppe. Auf jeden Fall sind die farbenprächtigen Tiere aber eine […]

  • Labeo parvus und L. barbatus

    12. Februar 2016

    Algenfresser aus Afrika werden kaum angeboten. Dabei sind sie recht artenreich auf dem Schwarzen Kontinent vertreten. Wir haben gerade zwei afrikanische Labeo-Arten im Stock. Der eindeutig bessere Algenfresser ist Label parvus. Die Ähnlichkeit mit den asiatischen Garra-, Epalzeorhynchus- und Gyrinocheilus-Arten ist verblüffend. Angeblich wird die Art bis 40 cm lang, es erscheint aber unsicher, ob […]

  • Dawkinsia cf. exclamatio

    26. Januar 2016

    Wir konnten eine weitere herrliche Großbarbe aus Indien importieren. Es handelt sich um Dawkinsia (früher Puntius oder Barbus) exclamatio oder eine noch unbeschriebene, eng mit D. exclamatio verwandte Art. Die Tiere sind jetzt 8-9 cm groß und beginnen zu balzen. Dabei entwickeln beide Geschlechter viele Rottöne im Rückenbereich, die Männchen zeigen zusätzlich einen Laichausschlag auf […]

  • Dawkinsia assimilis

    18. Januar 2016

    In Süd-Indien lebt eine Gruppe von Barben, die früher zu Barbus oder Puntius gestellt wurde, seit 2012 aber in der neuen Gattung Dawkinsia zusammengefasst wird. Ähnlich wie die Buntbarsche im Malawisee sehen sie an jedem Fundort etwas anders aus; es ist darum oft kaum möglich, sie mit letzter Sicherheit zu bestimmen. Wir haben jetzt eine […]

  • Desmopuntius hexazona wild

    7. Dezember 2015

    Die Gürtelbarben faszinieren seit jeher Aquarianer und Wissenschaftler gleichermaßen. Die Gattungszugehörigkeit war lange unklar. nach Barbus, Puntius und Systomus haben sie jetzt aber wohl eine langfristige Heimat gefunden: die schlanken Gürtelbarben stehen jetzt in der Gattung Desmopuntius (Arten: D. endecanalis, D. foerschi, D. gemellus, D. hexazona, D. johorensis, D. pentazona, D. rhomboocellatus und D. trifasciatus), […]

  • Kleine Goldfische Ranchu, gemischte Farben

    13. November 2015

    Eigentlich ist jetzt die beste Jahreszeit, um sich mit jungen Goldfischen einzudecken. Denn die einsömmrigen Tiere, die jetzt aus den Aufzuchtteichen gefischt und zu uns geschickt werden, sind in Top-Kondition. Zwar herrscht bei uns traditionell die stärkste Nachfrage nach Goldfischen im Frühjahr, doch haben die Fische dann gerade die anstrengende Überwinterung hinter sich und sind […]

  • Labeo chrysophekadion

    26. Oktober 2015

    Der Schwarze Fransenlipper wird auch gerne als Schwarze Haibarbe bezeichnet. Es handelt sich um einen sehr groß werdenden Fisch, der fast einen Meter lang und 7 kg schwer werden kann. Wie so viele andere große Karpfenfische ist er ein extrem beliebter Speisefisch in Südostasien und wird dort darum in Aquakultur vermehrt. Von dort gelangen gelegentlich […]

  • Danio (Brachydanio) roseus

    29. September 2015

    Der Schillerbärbling (Brachydanio albolineatus) ist die Typusart der (Unter-)Gattung Brachydanio. Er gehört zu den beliebtesten Aquarienfischen aller Zeiten und ist fast immer im Zoofachhandel erhältlich. Weniger gut sind seine engen Verwandten bekannt. Zu ihnen zählt Brachydanio roseus aus dem Norden Thailands, dem Norden von Laos und dem Norden Burmas. Zur Zeit wird diskutiert, ob der […]

  • Acrossocheilus paradoxus

    26. August 2015

    Aus Taiwan erhielten wir diesen interessanten Fisch, der sich sowohl für ungeheizte Aquarien wie auch für den Gartenteich eignet. Die Art wird gewöhnlich etwa 12 cm lang, unsere Tiere sind demnach ausgewachsen. Das Rekordmaß liegt bei rund 20 cm. Männchen haben eine erheblich größere Afterflosse als die Weibchen. Es sind friedliche Fische, die jedes übliche […]

  • Rasbora vulcanus

    26. August 2015

    Dieser maximal 5 cm lang werdende Bärbling stammt von der Westküste Sumatras. Seinen feurigen Namen hat er zum einen wegen der Vulkane erhalten, in deren Schatten er lebt, aber auch wegen der feurig rot-orangenen Färbung, die die Männchen während der Balz bekommen. Die Weibchen sind heller gefärbt, aber bei ihnen treten dafür die dunklen Zeichnungselemente […]

  • Europäischer Bitterling – Rhodeus amarus

    15. Juni 2015

    Der einheimische Bitterling ist ein kleiner, 6-8 cm lang werdender Karpfenfisch. Er ist berühmt geworden, weil er als Parasit seine Eier in die Kiemenöffnungen lebender Muscheln legt. Das damit verbundene Verhalten ist extrem spannend und macht den Bitterling zu einem idealen Aquarien- und Gartenteichfisch. Sämtliche Bitterlingsarten (es gibt etwa 40 verschiedene) pflanzen sich wie die […]

  • Dawkinsia rohani (früher: Barbus oder Puntius rohani)

    12. Mai 2015

    Erneut konnten wir diese prachtvolle, mittelgroße Barbe – sie wird etwa 8-12 cm lang – aus Südindien importieren. Für mehr Informationen siehe bitte http://www.aquariumglaser.de/fischarchiv/barben-baerblinge-danios/Dawkinsia_fruher_Barbus_rohani_de/. Die Photos zeigen ein balzaktives Männchen (erkennbar an dem Laichausschlag auf der Schnauze und den roten Flossen) des aktuellen Importes. Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 370914 auf unserer Stockliste. […]

  • Trigonostigma heteromorpha Blue und Gold

    10. April 2015

    Die Keilfleckbarbe (Trigonostigma heteromorpha) gehört zu den allerbeliebtesten Zierfischen weltweit. Ihre schöne Färbung und ihr friedliches Wesen macht sie zu einem Idealfisch für das Gesellschaftsaquarium. Angesichts der Millionen von Tieren, die gegenwärtig alljährlich gezüchtet werden, vergisst man leicht, dass es einst die Keilfleckbarbe war, die den Menschen in den 1930er Jahren die Bedeutung der Wasserchemie […]

  • Labeo coubie

    9. Februar 2015

    Die große Vielfalt der Labeo-Arten in Afrika ist aquaristisch kaum bekannt. Auch wissenschaftlich macht die Bestimmung Schwierigkeiten, erst 1990 wurde eine neue Art aus dem Niger beschrieben. Damit erhöht sich die Zahl der aus dem Niger bekannten Labeo-Arten auf 4: Labeo parvus, L. roseopunctatus, L. senegalensis und L. coubie. Wir konnten nun herrliche L. coubie […]

  • Trigonostigma somphongsi

    26. Januar 2015

      Der Siamesische Zwergbärbling (Trigonostigma somphongsi, früher Rasbora somphongsi) wurde 1958 anhand von Tieren beschrieben, die Ende 1957 aus Thailand für den Zierfischhandel importiert wurden. Schon damals war daher der exakte Fundort unklar, was sich in der sehr ungenauen Angabe der Typuslokalität (in der eigentlichen Erstbeschreibung gibt es gar keine Angaben hierzu, in der etwas […]

  • Opsarius bernatziki

    16. Januar 2015

    Erstmals konnten wir aus Thailand diesen hübschen Bärbling importieren. Zunächst dachten wir, es handele sich um Opsarius ornatus, doch zeigen alle Tiere nach der Eingewöhnung einen deutlichen Schwanzwurzelfleck, der bei B. ornatus fehlt. Eine weitere, sehr ähnliche Art aus Thailand, Opsarius signicaudus, hat ebenfalls einen deutlichen Schwanzwurzelfleck, der sich jedoch bis auf die Schwanzflosse ausdehnt. […]

  • Chrosomus erythrogaster

    17. Dezember 2014

    Nur äußerst selten können wir Wildfangfische aus den USA anbieten. Aktuell haben wir jedoch mehrere Arten Elritzen im Angebot, darunter die sehr hübsche Chrosomus erythrogaster. Die Fische benötigen keine Heizung, fühlen sich aber auch bei Temperaturen über 24°C noch sehr wohl. Die Art erreicht eine Maximalgröße von 10-12 cm, gegenwärtig sind sie 5-7 cm lang. […]

  • Barbonymus altus und B. schwanefeldii

    14. November 2014

    Es gibt zwei große, wunderschöne Barben, die immer wieder miteinander verwechselt werden, weil sie sich als Jungfisch sehr ähnlich sehen: Barbonymus altus und B. schwanefeldii. Beide werden international auch als „tinfoil barb“ bezeichnet, also als „Aluminiumfolien-Barbe“, was sich auf den starken Silberglanz der Schuppen bezieht. Im Deutschen nennt man beide „Brassenbarbe“, in Anlehnung an den […]

  • Bangana behri

    27. Oktober 2014

    Erstmals ist uns der Import eines sehr bizarren Karpfenfisches aus Südostasien gelungen: Bangana behri. Dieser bis zu 45 cm lange Labeo-Verwandte entwickelt, ausgewachsen, ein Horn auf der Stirn und zahlreiche Tuberkel im Gesicht. In seiner Heimat, dem Mekong-Einzug, ist B. behri ein beliebter Speisefisch. Die Fotos erwachsener Tiere von einem Fischmarkt in Laos hat uns […]

  • Rasbora sarawakensis

    21. Oktober 2014

    Die Bärblingsgattung Rasbora ist ausgesprochen artenreich (82 Arten), jedoch wurden bislang nur verhältnismäßig wenige Arten im Aquarium gepflegt. R. sarawakensis ist eine etwa 5 cm lang werdende Art aus einem zu Malaysia gehörigen Teil der Insel Borneo. Wir konnten den hübschen und pflegeleichten Schwarmfisch jetzt erstmals importieren. Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 452882 […]

  • Brokatbarbe KOI

    20. Oktober 2014

    Die Brokatbarbe ist eine Zuchtform, die vermutlich aus der Messingbarbe (Barbus semifasciolatus) hervorgegangen ist. So ganz genau weiß das aber niemand. Entstanden soll sie in den 1960er Jahren bei einem Aquarianer namens Thomas Schubert aus Camden, New Jersey (USA) sein, weshalb sie auch oft mit dem ungültigen Namen „Barbus (oder Puntius, beides ist falsch) schuberti“ […]

  • Trigonopoma gracile (= Rasbora taeniata)

    26. September 2014

      Wir konnten diesen hübschen Bärbling nach längerer Zeit wieder einmal via Singapur importieren. Die beiden Arten der Gattung Trigonopoma waren früher Rasbora zugeordnet. Es gibt neben dem hier vorgestellten T. gracile noch den Glühlichtbärbling, T. pauciperforata, der interessanterweise oft gemeinsam mit dem eng verwandten Vetter vorkommt. In der älteren Aquarienliteratur bis 1991 wird T. […]

  • Rasbosoma spilocerca

    30. Juli 2014

    Diesen Zwergbärbling, der nur etwa 3 cm lang wird, haben wir neu in unserer Stockliste. Beschrieben wurde die Art als Rasbora spilocerca, doch steht sie heute in der monotypischen (also nur diese eine Art umfassenden) Gattung Rasbosoma. Das Verbreitungsgebiet der niedlichen Fische, die vor ihrer Erstbeschreibung 1987 stets für Jungfische der Art Rasbora trilineata (Scherenschwanz-Bärbling) […]

  • Rasbora sp. Burmese Yellow Scissortail

    30. Juli 2014

    Aus Burma haben wir in ganz kleiner Stückzahl erstmals eine hübsche, neue Rasbora-Art erhalten. Sie ist zweifellos sehr eng mit der indischen Art Rasbora rasbora verwandt, hat jedoch eine abweichende Schwanzflossenzeichnung. Derzeit sind die Tiere 3-4 cm lang. Für unsere Kunden: die Fische haben Code 448102 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich […]

  • Rhodeus ocellatus

    17. Juli 2014

    Bei Bitterlingen denkt man hierzulande immer nur an „den“ Bitterling, Rhodeus amarus. Tatsächlich gibt es aber über 70 Arten dieser faszinierenden Brutschmarotzer, die ihre Eier in lebenden Muscheln ablegen. Wir konnten jetzt aus Honkong eine Art importieren, bei der es sich wahrscheinlich um Rhodeus ocellatus handelt. Die Männchen sind extrem farbenprächtig und haben auf der […]

  • Cyprinella lutrensis (=Notropis lutrensis)

    15. Juli 2014

    Bildschöne Cyprinella lutrensis im Stock! Es gibt zahlreiche Arten von Elritzen-Verwandten in Nordamerika, doch nur sehr wenige Arten sind bisher zu Aquarienfischen geworden. Im Gegensatz zu unserer einheimischen Elritze ist die Feuerelritze  oder Amerikanische Rotflossenorfe (Cyprinella (früher: Notropis) lutrensis) ein ziemlich anspruchsloser Fisch und braucht auch nicht so niedrige Temperaturen. Die Art kann zwar im […]

  • Fantastische Wildfänge von Sahydria denisonii aus Karnataka!

    14. Juli 2014

    Die Rotstreifen-Torpedobarbe (Sahyadria denisonii, früher Barbus denisonii oder Puntius denisonii genannt) ist ein sehr beliebter Aquarienfisch. Gegenwärtig wird die Art nahezu ausschließlich als Nachzucht aus Indonesien gehandelt. Wir haben jetzt erstmals einen Import S. denisonii aus einem neuen Fanggebiet in Indien erhalten. Bislang war die Art hauptsächlich aus dem Bundesstaat Kerala bekannt, die neue Fundortvariante […]

  • Zacco platypus – große Männchen eingetroffen!

    27. Juni 2014

    Wir haben 12-15 cm lange Männchen dieser spektakulären Bärblingsart aus Hongkong erhalten. Diese Kaltwasserfische lassen sich gut in Zimmeraquarien ohne Heizung oder Teichen pflegen. Sie lieben Strömung! Kleinere Exemplare von 7-10 cm Länge (beide Geschlechter) haben wir derzeit ebenfalls im Angebot. Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 479104 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, […]

  • Labeo variegatus

    16. Juni 2014

    Aus dem Kongo konnten wir nach langer Zeit wieder einmal diese herrliche Labeo-Art importieren. Rein wissenschaftlich gilt der Name „Variegatus“ nur noch als Synonym zu Labeo cyclorhynchus, jedoch ist es ein langwieriges Unterfangen, einen gut eingeführten Namen wie Labeo variegatus im Hobby durch einen neuen Namen zu ersetzen. Die gescheckte Variante von Labeo cyclorhynchus (wir […]

  • Trigonostigma heteromorpha

    27. Mai 2014

    Genetische Untersuchungen haben ergeben, dass es nicht nur eine Keilfleckbarbe gibt, sondern mehrere, einander ähnliche Formen, die wissenschaftlich noch bearbeitet werden müssen. Auffällig wird das, wenn man Wildfänge sieht. Das abgebildete Tier ist ein Wildfang aus Süd-Thailand. Es ist deutlich schlanker als die übliche „Aquarien-heteromorpha“. Text & Photo: Frank Schäfer

  • Barbus jae

    6. Mai 2014

    Barbus jae gehört zu den kleinsten Barbenarten des schwarzen Kontinents. Beschrieben wurde sie aus dem Dja-Fluss in Kamerun. Leider sind Importe aus Kamerun heutzutage sehr selten, so dass man viel Glück haben muss, dieses etwa 2-3 cm lang werdende Juwel im Handel anzutreffen. Die Zucht ist nicht schwierig, aber unproduktiv, lohnt also leider nicht für […]

  • Carassius auratus – Comet Black

    5. Mai 2014

    Aus China haben wir diese Goldfischzüchtung erhalten. Die Tiere eignen sich nicht nur für die ganzjährige Gartenteichpflege, sondern wirken auch in der Seitenansicht sehr attraktiv. Für unsere Kunden: die Fische haben Code 808202 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich den Großhandel beliefern. Text & Photos: Frank Schäfer

  • Garra sp. Sunset-Goldscale

    1. April 2014

    Aus Indien haben wir diese neue, prachtvolle Garra-Art erhalten. Das auffälligste Merkmal sind die großen, bei jedem Individuum anders angeordneten, glänzenden Schuppen auf den Flanken. Je nach Lichteinfall schimmern sie hellblau, rot-orange oder golden. Die voll erwachsenen Männchen (das fotografierte Exemplar ist ca. 9,5 cm lang und das größte Tier, das wir bisher zu Gesicht […]

  • Desmopuntius rhomboocellatus

    24. März 2014

    Wir haben wunderschöne, voll erwachsene Exemplare der Rhombenbarbe importieren können. Wir wollen diese Gelegenheit nutzen, auf eine weitere der zahlreichen Namensänderungen bei den asiatischen Kleinbarben hinzuweisen. Zu Desmopuntius – der Name bedeutet „Sträflings-Barbe“ und bezieht sich auf die an Sträflingskleidung erinnernde Streifenzeichnung, die alle Arten zumindest als Jungfisch zeigen – zählt man gegenwärtig folgende acht […]

  • Dawkinsia sp. aff. exclamatio

    10. Februar 2014

    Erneut gelang uns der Import dieser beeindruckenden Barbe aus Südindien. Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 369666 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich den Großhandel beliefern. Nur in sehr begrenzter Stückzahl lieferbar! Text & Photo: Frank Schäfer

  • Eirmotus octozona

    30. Januar 2014

    Diese kleine Barbe ist von vielen Geheimnissen umgeben. Beschrieben wurde sie 1959 anhand von Exemplaren aus dem Zoohandel, die angeblich aus Thailand (Bung Borapet) stammten. Dort wurde sie aber nie wiedergefunden. Zierfischfänger sammelten sie früher im Torfsumpfwald von Ayer Hitam in Johor, Malaysia. Dieser Wald ist leider weitgehend durch Ölpalmen-Anbau vernichtet und deswegen sind vermutlich […]

  • Clypeobarbus congicus

    20. Januar 2014

    Die Kupferrote Kongobarbe ist seltsamerweise bisher nur ein Geheimtipp unter den Aquarianern, den selbst Insider kaum jemals zu Gesicht bekommen haben. Dieser schöne Fisch wird normalerweise nur 4-5 cm, ausnahmsweise auch einmal 7 cm lang. Es sind vollkommen friedliche Schwarmfische. Wir können diese seltene Art seit langer Zeit wieder einmal anbieten. Für unsere Kunden: die […]

  • Barbus hulstaerti Lompole

    20. Januar 2014

    Wieder einmal erreichte uns ein kleines Juwel aus dem Kongobecken. Die über Jahre für die Aquaristik verschollene Schmetterlingsbarbe Barbus hulstaerti konnte nun erneut in etwas größerer Stückzahl importiert werden. Die Farbvariante mit dem großen Seitenfleck heißt nach dem Fundort zusätzlich „Lompole“. Das lebhafte Fischlein erreicht etwa 3-4 cm Länge und bezaubert durch sein herrliches Farbenspiel. […]

  • Goldfisch Oranda Tricolor

    11. Dezember 2013

    In den Köpfen vieler ist der Goldfisch ein Kaltwasserfisch, der nur zur Gartenteichsaison in den Handel kommt. Das stimmt so aber nicht. Die Hochzuchtformen werden im Gegenteil besser im Aquarium gepflegt, wobei ihre Temperaturtoleranz, bei der es ihnen richtig gut geht, zwischen 14 und 28°C liegt. Wir haben aktuell sehr hübsche, in Singapur gezüchtete dreifarbige […]

  • Labeo boga

    11. November 2013

    Frischen Fisch erkennt man an den roten Kiemen. So gesehen, sind unsere Labeo boga, die wir gerade aus Indien erhalten haben, sehr frisch. Warum bei dieser Art, die etwa 30 cm lang wird und in ihrer Heimat ein sehr beliebter Speisefisch ist, der Kiemedeckel transparent ist, ist unbekannt. Die friedliche Art liebt Gesellschaft ihresgleichen. Für […]

  • Devario malabaricus

    28. Oktober 2013

    Der Malabarbärbling ist einer der beliebtesten Aquarienfische. Die Art braucht meist einige Zeit, um sich einzuschwimmen und sieht darum frisch eingesetzt etwas unscheinbar silbrig aus. Doch wenn die Männchen dann in Balzstimmung geraten, sieht man deutlich, warum diese Fische seit über 100 Jahren in unseren Aquarien Heimatrecht genießen. Die Photos zeigen Tiere aus unserem aktuellen […]

  • Boraras merah

    28. Oktober 2013

    Wir haben derzeit bildhübsche Boraras merah im Stock. Die Art ist sehr eng mit B. brigittae verwandt und zumindest in manchen Populationen sehen die Weibchen wie B. brigittae aus, die Männchen wie B. merah (siehe auch http://www.aquariumglaser.de/fischarchiv/barben-baerblinge-danios/Boraras_brigittae_Boraras_merah_de/). Bei der jetzt importierten Population scheinen aber beide Geschlechter in B.-merah-Färbung vorhanden zu sein. Für unsere Kunden: die […]

  • Barbus titteya Super Red

    21. Oktober 2013

    Die Bitterlingsbarbe, Barbus titteya, ist seit Jahrzehnten aus der Aquaristik nicht wegzudenken. Die Art ist bereits in der Natur – sie lebt auf der Insel Sri Lanka – sehr variabel gefärbt. Die Farbform Super Red ist eine Selektionszucht. Wir können ihnen derzeit herrliche Tiere von einem deutschen Züchter anbieten. Für unsere Kunden: die Tiere haben […]

  • Brokatbarbe Koi

    10. September 2013

    Die Brokatbarbe ist eine Zuchtform, die vermutlich aus der Messingbarbe (Barbus semifasciolatus) hervorgegangen ist. So ganz genau weiß das aber niemand. Entstanden soll sie in den 1960er Jahren bei einem Aquarianer namens Thomas Schubert aus Camden, New Jersey (USA) sein, weshalb sie auch oft mit dem ungültigen Namen „Barbus (oder Puntius, beides ist falsch) schuberti“ […]

  • Cyclocheilichthys janthochir

    16. Juli 2013

    Erstmals haben wir diese bildschöne, sehr schlanke Haibarbe im Stock. Bei uns bekam sie schon den Spitznamen „Top-Model-Barbe“, weil sie zwar sehr attraktiv, aber auch arg schlank ist. Allerdings ist Cyclocheilichthys janthochir weder mäkelig in der Nahrungsaufnahme noch in irgendeiner anderen Weise zickig. Die Art kommt von der Insel Borneo, wo sie in typischem Schwarzwasser […]

  • Cyprinion semiplotum

    Cyprinion semiplotum

    11. Juli 2013

    Das herrliche an der Aquaristik ist ja, dass für jeden Geschmack der passende Fisch existiert. Für die Mehrzahl unserer Leser ist sicher Pseudomugil cf. paskai der schönere Fisch, aber auch Cyprinion semiplotum ist es wert, genauer hinzuschauen. Diese Art der Karpfenfische wird maximal etwa 60 cm lang und stammt aus dem Norden Indiens, aus Nepal […]

  • Frisch eingetroffen: Notropis chrosomus

    8. Juli 2013

    Von unserem bewährten Züchter haben wir wieder einmal eine größere Anzahl wunderschöner Notropis chrosomus erhalten. Für weitere Infos siehe: http://www.aquariumglaser.de/fischarchiv/sonstige/Notropis_chrosomus_de/ Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 439391 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich den Großhandel beliefern. Text & Photos: Frank Schäfer

  • Wakin Goldfisch Hoe Kim

    27. Mai 2013

    Zu den frühesten Flossenveränderungen, die bei Goldfischen entstanden, gehört eine Verdoppelung der Schwanzflosse. Einfache Goldfische mit doppelter Schwanzflosse nennt man Wakin. Die Rot-Weiß-Scheckung ist eine der häufigsten und schönsten Farbspielarten beim Goldfisch. Man nennt rot-weiß-gefärbte Tiere Sarasa. Der Sarasa-Wakin heißt auch Wakin Hoe Kim. Wakin Goldfische sind bei uns vollständig winterhart. Man sollte allerdings bedenken, […]

  • Barbus partipentazona

    6. Mai 2013

    Wir haben wieder einmal Wildfänge dieser hübschen Barbe erhalten. Die Größe, Haltung etc. entspricht vollständig der Sumatrabarbe. Barbus partipentazona stammt aus dem Süden von Thailand. Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 370603 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich den Großhandel beliefern. Text & Photos: Frank Schäfer

  • Rasbora paucisqualis

    Rasbora paucisqualis

    8. April 2013

    Es kommt nicht sehr häufig vor, dass uns eine Bestimmung eines Importes so gar nicht gelingen will. Als vor einigen Wochen diese Bärblinge aus Thailand bei uns eintrafen, waren sie aber nur rund 1 cm lang und so benannten wir sie erst einmal provisorisch „Rasbora sp. Dwarf“. Jetzt sind sie schön herangewachsen und entpuppten sich […]

  • Acheilognathus tonkinensis

    2. April 2013

    Die Bitterlinge stellen eine eigene Unterfamilie in der großen Familie der Karpfenfische dar. Aquaristisch sind bislang nur wenige Arten bekannt, obwohl es fast 70 verschiedene Bitterlingsarten und -unterarten gibt, die sich auf 4 Gattungen verteilen. Das ist schade, denn alle Bitterlinge sind wunderschön gefärbt und wegen ihres Brutparasitismus (alle Bitterlinge legen ihre Eier in lebenden […]

  • Acheilognathus tonkinensis

    2. April 2013

    Wir haben herrliche, große Acheilognathus tonkinensis (Riesen- oder Regenbogenbitterling) hereinbekommen. Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier: http://www.aquariumglaser.de/fischarchiv/kaltwasserfische/Acheilognathus_tonkinensis_de/ Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 800154 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich den Großhandel beliefern. Text & Photo: Frank Schäfer

  • Barilius bakeri

    5. März 2013

    Aus dem Süden Indiens (Kerala) konnten wir diesen wunderschönen Bärbling importieren. Die Art ist ein idealer Schaufisch für größere Aquarien. Sie erreicht ein Länge von etwa 12-15 cm. Man sollte Barilius bakeri unbedingt im Schwarm halten (ab 5 Exemplare aufwärts), sonst sind sie sehr zänkisch. Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 372802 auf unserer […]

  • Danio dangila

    20. Februar 2013

    Wir haben wieder einmal sehr schöne Danio dangila aus Indien erhalten. Es handelt sich um die Typusart der Gattung Danio. D. dangila wird etwa 12 cm lang. Jedes Tier ist etwas unterschiedlich gemustert, das Muster erinnert an das von Damaszener Stahl. Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 413403 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, […]

  • Barbus fasciolatus

    20. Februar 2013

    Nur ganz wenige der zahlreichen Kleinbarben-Arten Afrikas haben sich als Aquarienfisch dauerhaft etablieren können und nur eine einzige Art wird so regelmäßig nachgezüchtet, dass sie häufiger im Zoofachhandel anzutreffen ist. Diese Art ist die bildschöne Angola-Barbe, Barbus fasciolatus. Ein bekanntes Synonym der Art ist B. barilioides. Die Angola-Barbe erreicht eine Länge von etwa 6 cm. […]

  • Danio kyathit und Danio quagga

    12. Februar 2013

    Wir haben aus Burma fantastische Wildfänge dieser beiden Danio-Arten erhalten. Es handelt sich um ganz enge Verwandte des Zebrabärblings (Danio rerio). Sie erreichen eine ähnliche Größe und sind genauso zu pflegen und zu züchten. Danio quagga galt lange Zeit als gestreifte Variante von D. kyathit, bis erkannt wurde, dass es sich um zwei Arten handelt. […]

  • Chela cachius

    Chela cachius

    12. Februar 2013

    Nur sehr selten kommt dieser hübsche Flugbärbling aus dem Norden Indiens zu uns. Die Art wird rund 5 cm lang und ist ein friedlicher Schwarmfisch, der die oberen Wasserschichten belebt. Sehr interessant ist die Färbung von Chela cachius. Bei ungünstiger Beleuchtung wirkt der Fisch wenig auffallend. Kommt das Licht von vorn, so reflektieren die silbrigen […]

  • Rasbora patrickyapi

    Rasbora patrickyapi

    16. Januar 2013

    Erstmals können wir diese wunderschöne Schwarzwasser-Rasbora anbieten. In der Natur bewohnt die Art, die etwa 5 cm lang wird, Torfsümpfe im zentralen Teil von Kalimantan (indonesischer Teil von Borneo). Dort ist der pH-Wert sehr niedrig. Im Aquarium stellt sich die Pflege jedoch weitgehend unproblematisch dar, allerdings ist auf sehr gute Wasserverhältnisse zu achten. Vor allem […]

  • Barbus rhomboocellatus

    10. Januar 2013

    Wir haben wunderschöne Wildfänge dieser Barbe von Borneo erhalten, bei denen die Männchen einen hohen Rotanteil in der Färbung aufweisen. Pflege und Zucht der Fische entsprechen der besser bekannten, eng verwandten Art Barbus pentazona (Fünfgürtelbarbe). Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 370923 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich den Großhandel beliefern. […]

  • Esomus caudiocellatus

    1. Oktober 2012

    Was die Beilbauchfische in Südamerika sind, sind die Flugbarben in Südostasien. Erstmals haben wir die hübsche Esomus caudiocellatus aus Burma im Stock. Die absolut friedlichen Schwarmfische werden etwa 5-6 cm lang. Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 415592 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich den Großhandel beliefern. Text & Photo: Frank […]

  • Elopichthys bambusa

    27. September 2012

    Wegen der großen Nachfrage haben wir die letzten Exemplare aus dem Stock unseres Lieferanten in Taiwan importiert. Dies dürfte für längere Zeit die letzte Gelegenheit sein, diese tollen Räuber zu erwerben. Für mehr Informationen siehe bitte http://www.aquariumglaser.de/aktuelles/Elopichthys_bambusa_de/Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 414903 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich den Großhandel […]

  • Oranda Panda

    26. September 2012

    Wir haben wieder einmal eine schöne Sendung dieser aparten schwarz-weißen Goldfischvariante erhalten. Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 817502 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich den Großhandel beliefern. Text & Photos: Frank Schäfer

  • Opsarius pulchellus

    2. Mai 2012

    Aus Thailand haben wir wunderschöne, 6-8 cm lange Opsarius pulchellus erhalten, die ihrem Handelsnamen „Schmetterlings-Bärbling“ wirklich alle Ehre machen. Lesen Sie mehr über den Fisch hier:  http://www.aquariumglaser.de/aktuelles/Opsarius_pulchellus_de/ Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 439904 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich den Großhandel beliefern. Text & Photos: Frank Schäfer

  • Opsarius pulchellus

    2. Mai 2012

    Dies ist eine der schönsten aquaristischen Neu-Entdeckungen der letzten Jahre. Wissenschaftlich kennt man die Art allerdings schon lange, sie wurde 1931 von Hugh M. Smith, einem der besten Kenner der thailändischen Fische, beschrieben. Und schon Smith fiel die außergewöhnliche Attraktivität der Tiere auf, denn er nannte sie „pulchellus“, was nichts anderes als „schön“ bedeutet. Die […]

  • Tinca tinca GOLD

    17. April 2012

    Die Gartenteich-Saison beginnt allmählich. Die ursprünglich in Europa und Westasien heimische, heutzutage aber als Speisefisch praktisch weltweit verbreitete Schleie ist ausgezeichnet für Gartenteiche und Aquarien geeignet. Sie weist eine hohe Temperaturtoleranz auf: einerseits ist sie vollständig winterhart, andererseits machen ihr im Sommer auch Temperaturen um 26°C nichts aus. Die Schleie hat nur ein geringes Sauerstoffbedürfnis […]

  • Spinibarbus denticulatus

    29. März 2012

    Erstmals haben wir diese Großbarbe aus dem Süden Chinas und dem Norden Vietnams im Stock. Die übliche Länge der Tiere liegt um 40 cm, dann sind sie ca. 1,5 kg schwer. Der größte je gefangene S. denticulatus wog jedoch 30 kg. Spinibarbus denticulatus ist einer der wichtigsten Speisefische in seinem natürlichen Verbreitungsgebiet, denn er weist […]

  • Elopichthys bambusa

    Elopichthys bambusa

    27. März 2012

    Erstmals haben wir Jungtiere dieses hochinteressanten Fisches importieren können. Die Maximallänge des Tieres wird mit 2 m angegeben. Es handelt sich um einen der ganz wenigen Raubfische, die in der Karpfenverwandtschaft existieren. Zur Zeit gilt die Gattung Elopichthys als monotypisch, allerdings kommt im Norden Vietnams möglicherweise eine zweite Art mit größeren Schuppen und einer weiter […]

  • Barbus everetti „Real“

    30. Januar 2012

    Die Insel Borneo ist politisch dreigeteilt, in das zu Indonesien gehörende Kalimantan, die zu Malaysia gehörenden Provinzen Sarawak und Sabah und das unabhängige Brunei. Kuching ist die größte Stadt auf Borneo und liegt im Nordwesten der Insel im malaiischen Sarawak. Von dort kommen verhältnismäßig selten Fische zu uns; kürzlich konnten wir jedoch einen Import mit […]

  • Chela dadiburjori

    3. Januar 2012

    Aus dem Süden Indiens haben wir diese Nano-Gemme erhalten; der entzückende Zwergbärbling wird maximal 3 cm lang. Für unsere Kunden: das Tierchen hat Code 409502 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich den Großhandel beliefern. Text & Photos: Frank Schäfer

  • Barbus conchonius

    19. Dezember 2011

    Sie glauben, Sie kennen Prachtbarben? Nun, dann sehen Sie sich doch einmal die Bilder der fantastischen Wildfänge an, die wir zur Zeit im Stock haben. Tatsächlich sehen Wildfänge der Prachtbarbe – die Tiere stammen aus der Umgebung von Kalkutta, wo auch die Tiere, aufgrund derer die Erstbeschreibung erfolgte, herkamen – völlig anders aus als unsere […]

  • Hampala macrolepidota

    14. Dezember 2011

    Unter den Barben gibt es nur ganz wenige Raubfische. Cypriniden haben keine Zähne im Kiefer, sondern im Schlund und so ist es nicht leicht für einen Karpfenfisch, erjagte Beutefische festzuhalten. Zu diesen raren Ausnahmen gehören die Barben der Gattung Hampala. Es gibt 6-7 Arten, die am weitesten verbreitete ist H. macrolepidota, die maximal 70 cm […]

  • Dawkinsia (früher Barbus) rohani

    29. November 2011

      Erst im vergangenen Jahr wurde diese wunderschöne Indianerbarbe aus dem Süden Indiens (man kennt sie bislang nur aus Bergflüssen des Kanyakumari-Distriktes in Tamil Nadu) wissenschaftlich beschrieben. Von den anderen Indianerbarben (Dawkinsia arulius, D. assimilis, D. exclamatio, D. filamentosa, D. tambraparniei) unterscheidet sich D. rohani auf den ersten Blick durch die artcharakteristische, Tropfenform des Schwanzwurzelflecks […]

  • Boraras naevus

    14. November 2011

    Der Zwergbärbling, der seit längerer Zeit unter der Bezeichnung „Boraras micros RED“ im Handel war, ist jetzt als eigenständige Fischart beschrieben worden und erhielt den Namen Boraras naevus. Von allen anderen gepunkteten Zwergbärblingen unterscheidet sich die Art u.a. dadurch, dass Männchen und Weibchen unterschiedlich gezeichnet sind. Der große, runde Schulterfleck ist bei männlichen B. naevus […]

  • Scardinius erythrophthalmus GOLD

    Scardinius erythrophthalmus GOLD

    11. Juli 2011

    Die Rotfeder (Scardinius erythrophthalmus) ist die einzige in Deutschland heimische Fischart, die sich auf den Verzehr von weichen Wasserpflanzen und Algen spezialisiert hat. Sie eignet sich daher ganz wunderbar als biologischer Unterstützer zur Algenbekämpfung und vor allem zur Wasserlinsendezimierung im Gartenteich. Da die Rotfeder außerdem gerne oberflächennah lebt, ist sie erheblich leichter im Teich zu […]

  • Rasbora brittani

    Rasbora brittani

    4. Juli 2011

    Auf den ersten Blick wirkt diese niedliche Rasbora vielleicht etwas unscheinbar, doch wenn man sie im richtigen Milieu pflegt – Schwarzwasser und gedämpfte Beleuchtung – ist sie ein wunderschöner Fisch. Aufgrund mehrerer anatomischer Besonderheiten wurde die Art kürzlich aus der Gattung Rasbora herausgenommen und in die neugeschaffene Gattung Kottelatia gestellt, heißt nun also richtig Kottelatia […]

  • Rasbora lacrimula

    Rasbora lacrimula

    4. Juli 2011

    Erstmals können wir diese wunderschöne, erst 2009 wissenschaftlich beschriebene Rasbora-Art anbieten. R. lacrimula kommt nur im Einzug des Mahakam-Flusses in der Provinz Kalimantan Timur auf der Insel Borneo vor. In Hinsicht auf die Farbgebung erinnert R. lacrimula am ehesten an die Arten R. reticulata und R. vulcanus, bleibt aber mit maximal 4 cm Gesamtlänge erheblich […]

  • Pimephales promelas natur & gold

    6. Juni 2011

    Aus Nordamerika kommt dieser kleine, nur etwa 10 cm lang werdende Karpfenfisch. Rein farblich ähnelt er der einheimischen Elritze (Phoxinus phoxinus) im Schlichtkleid, weshalb er den deutschen Populärnamen „Fettkopfelritze“ bekam. Bezüglich der Lebensgewohnheiten könnten beide Arten jedoch nicht unterschiedlicher sein. Während die Elritze ausschließlich ein Bewohner kalter, sauerstoffreicher Gewässer ist, ist die Fettkopfelritze einer der […]

  • Barbus narayani

    31. Januar 2011

    Aus dem Süden Indiens stammt diese herrliche Barbe, die eine enge Verwandte der bekannten Purpurkopfbarbe (Barbus nigrofasciatus) von der gegenüberliegenden Insel Sri Lanka ist. Die Unterschiede zur Purpurkopfbarbe beziehen sich im Wesentlichen auf die Färbung. Besonders attraktiv wirkt B. narayani beim Schwimmen, denn dann blitzen ständig fliederblaue Reflexe auf dem Körper auf, was unbeschreiblich schön […]

  • Barbus manipurensis

    17. Januar 2011

    Viele indische Kleinbarben gehören wegen ihrer Farbenpracht, Friedfertigkeit und unkomplizierten Pflege zu den beliebtesten Aquarienfischen überhaupt. Eine neue, sehr hübsche Art hat das Potential, in diese Riege aufzusteigen: Barbus manipurensis. Die Heimat dieser erst im Jahr 2000 beschriebenen Art liegt im nordindischen Bundesstaat Manipur, nach dem sie auch benannt wurde. Ihre nächsten Verwandten sind die […]

  • Danio aesculapii

    Danio aesculapii

    1. September 2010

    Im Jahr 2005 konnten wir erstmals diesen hübschen kleinen Danio aus Burma importieren, damals noch unter der provisorischen Handelsbezeichnung „pantherinus“ (siehe http://www.aquariumglaser.de/de/danio-sp-pantherinus-_de_699.html). 2009 wurde die Art formell beschrieben und heißt jetzt Danio aesculapii. Benannt wurde die Art nach den griechischen Gott der Heilkunst, Äskulap, dessen Insignien zwei sich um einen Stab windende Schlangen sind. Das […]

  • Barbus candens

    23. August 2010

    Im zentralen Kongobecken gibt es drei einander sehr ähnliche Arten von Zwergbarben, die nur 3-4 cm groß werden. Hinzu kommen einige weitere sehr ähnliche, aber wissenschaftlich noch nicht bearbeitete Arten. Die drei beschriebenen Arten sind Barbus candens, B. hulstaerti und B. papilio. Alle leben in schattigen Waldbächen mit saurem pH-Wert (pH 5,0 – 5,7) und […]

  • Pseudorasbora parva GOLD

    Pseudorasbora parva GOLD

    6. Mai 2010

    Erstmals haben wir dieses Jahr eine goldfarbene Zuchtform (wissenschaftlich: Xanthorist) des Blaubandbärblings, Pseudorasbora parva, im Stock. Wie alle unsere Gartenreichfische kommen auch diese Tiere aus Teichwirtschaften. Der Blaubandbärbling ist eine asiatische Fischart, deren natürliches Verbreitungsgebiet in weiten Teilen Nordostasiens (frühere UdSSR, China, Japan etc.) liegt. In den 1970er Jahren wurde die Art mit Besatzfischen nach […]

  • Frisch eingetroffen: Notropis chrosomus

    25. März 2010

    Von unserem bewährten Züchter haben wir wieder einmal eine größere Anzahl wunderschöner Notropis chrosomus erhalten. Für weitere Infos siehe: http://www.aquariumglaser.de/de/notropis-chrosomus-_de_1010.html Für unsere Kunden: die Tiere haben Code 439393 auf unserer Stockliste. Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich den Großhandel beliefern. Lexikon: Notropis: bedeutet „mit gekieltem oder gesägten Rücken“; der Name ist vermutlich auf den schlechten […]

  • Danionella dracula

    Danionella dracula

    28. Januar 2010

    Danionella sind winzige Bärblinge, die nicht länger als 2 cm werden. Die zuerst entdeckte Art, D. translucida, galt bis zur Entdeckung der noch winzigeren Paedocypris als kleinster Karpfenfisch der Welt. Zur Zeit sind vier Arten wissenschaftlich beschrieben, drei aus Burma und eine aus Nordindien. Erst im letzten Jahr (2009) wurde eine Art aus Nord-Burma beschrieben […]

  • Garra flavatra

    27. November 2009

    Die algenfressende Saugbarbe Garra flavatra aus Burma ist an sich schon ein Hingucker. Verglichen mit allen anderen Algenfressern ist sie so hübsch, dass man sie auch um ihrer selbst willen pflegen möchte. In unserer Schauanlage offenbarten die Tiere nun, was wirklich in ihnen steckt: knallrote Flossen! Die Pflege von Garra flavatra ist leicht. Sie mögen […]

  • Garra flavatra

    27. November 2009

    Endlich wieder verfügbar! Wir freuen uns Ihnen erneut Garra flavatra anbieten zu können. Ihre attraktive Bänderung sowie die rötliche Flossenzeichnung machen sie zur schönsten Garra Art. In unserer Erstvorstellung (siehe news v. 16.12.05) war sie noch unter dem Handelsnamen Garra spec. „Panda“ angeboten worden, inzwischen ergab sich die Artzugehörigkeit zu Garra flavatra. Da die damals […]

  • Chela laubuca

    Chela laubuca

    14. September 2009

    Einen wunderbaren Oberflächenfisch für Asien-Aquarien haben wir zur Zeit aus Indien im Angebot: Chela laubuca. Die absolut friedlichen Schwarmfische erreichen eine Länge von etwa 6 (selten bis 8) cm. In der Pflege und Zucht sind sie mit dem Zebrabärbling (Danio rerio) vergleichbar, der auch im gleichen Lebensraum wie Chela laubuca vorkommt. Text & Photos: Frank […]

  • Danio kyathit, D. quagga und D. frankei

    Danio kyathit, D. quagga und D. frankei

    4. August 2009

    Der Zebrabärbling, Danio rerio, gehört zu den besterforschten Lebewesen dieses Planeten und ist aus der wissenschatlichen Forschung nicht wegzudenken. Auch aquaristisch ist dieser wunderschöne Fisch, dessen Heimat in Indien in den Stromgebieten des Ganges und des Brahmaputra liegt, von enormer Wichtigkeit und in jedem Zoofachgeschäft zu finden. Vor 10 Jahren beschrieb die Danio-Spezialistin Fang Fang […]