Fischarchiv (1973)

  • Tolle Altum-Nachzuchten verfügbar!

    10. Mai 2017

    Der Hohe Segelflosser, Pterophyllum altum, stellt bei der Aufzucht gewaltige Anforderungen an den Züchter. Die geringste Unaufmerksamkeit bezüglich der Wasserqualität oder des Futters zeigt sich sofort in einer lebenslang anhalten Deformation der Nachzuchttiere. Diese krummen Bauchflossen, abgeknickten Afterflossen oder Kiemendeckeldefekte sind zwar nicht erblich, man kann also von diesen deformierten Tieren im Grunde Top-Nachzuchten erzielen, […]

  • Puntius titteya „Longfin“

    8. Mai 2017

    Seit kurzem wird eine schleierflossige Zuchtform der Bitterlingsbarbe in Südostasien angeboten; wit haben sie jetzt erstmals importiert. Sehr interessant an diesen Fischen ist, dass lediglich die Schwanzflosse stark vergrößert ist, die übrigen Flossen hingegen nicht. Das ist bei allen anderen schleierflossigen Zuchtformen bei Karpfenfischen, die bisher bekannt wurden (Kardinalfisch, Tanichthys albonubes; Zebrabärbling, Danio rerio; Leopardbärbling, […]

  • Zwei neue Salmler aus dem Rio Negro-Einzug: Hyphessobrycon paepkei und H. cf. agulha

    5. Mai 2017

    In einer Sendung von Socolofs Kirschflecksalmler (Hyphessobrycon socolofi) fiel uns auf, dass ungewöhnlich viele Beifänge enthalten ware, fast die Hälfte der Tiere gehörte einer anderen, dem Schmucksalmler ähnlichen Art an. Diese entpuppten sich bei genauerem Hinsehen als Hyphessobrycon paepkei, der Goldschulter-Schmucksalmler. H. paepkei wurde erst vor wenigen Jahren wissenschaftlich beschrieben, die der Beschreibung zugrunde liegenden […]

  • Betta splendens – Kämpfer Pla Kat Luk Maw

    5. Mai 2017

    Es dürfte allgemein bekannt sein, dass der Kampffisch Betta splendens, den Aquarianer gewöhnlich im Aquarium pflegen, keine Wildart darstellt, sondern ein Haustier. Ursprünglich wurde es – ähnlich wie Kampfhühner und Kampfhunde – für Wettkämpfe gezüchtet. Erst in den 1920er Jahren, als der Zierfisch-Markt in Europa und den USA immer bedeutender wurde, begannen findige Zücher auch […]

  • Channa bankanensis

    4. Mai 2017

    Viele Schlangenkopffische sehen als Jungtiere ziemlich attraktiv aus, da macht Channa bankanensis keine Ausnahme. Als Jungtiere sind Channas nämlich meistens Schwarmfische, je nach Art bleiben die Tiere bis zu einer Länge von 3 cm oder gar bis zu 15 cm zusammen. Man erkannt das an der kontrastreichen Zeichnung, die, wie bei allen Schwarmfischen, zum einen […]

  • Luciosoma setigerum

    3. Mai 2017

    Diese äußerst „windschnittige“ Barbe konnten wir aus Indonesien importieren. Abgesehen von der Größe – die Fische können bis zu 25 cm lang werden – sind es wunderschöne, friedliche Tiere, die sich hervorragend für Gesellschaftsaquarien mit anderen asiatischen Großbarben, wie z.B. der Haibarbe (Balantiocheilus) oder Sahyadria denisonii eignen. Für unsere Kunden: die Fische haben Code 425002 […]

  • Copella arnoldi

    2. Mai 2017

    Der Spritzsalmler (Copella arnoldi) ist wegen seines einzigartigen Laichverhaltens berühmt. Das Pärchen springt zum Laichen aus dem Wasser und laicht an der Unterseite von Blättern, die über der Wasseroberfläche hängen (im Aquarium nehmen sie auch die Deckscheibe). Anschließend bewacht das Männchen den Laich und spritzt mit seiner großen Schwanzflosse immer wieder Wasser auf die Eier, […]

  • Süßwassernadeln aus Westafrika

    28. April 2017

    Es gibt drei Arten Süßwassernadeln in Westafrika. Sie leben entlang der Küste im Binnenland und haben eine sehr weite Verbreitung, die vom Senegal bis nach Angola, also ca. von 16°N bis 18°S, reicht. Der Begriff „Westafrika“ meint hier also nicht nur die im Sinne der UN erfassten Staaten, sondern die gesamte Westküste des Kontinents. Wir […]

  • Hyphessobrycon melanostichos

    28. April 2017

    Im gestrigen Newsletter ist mir leider ein bedauernswerter Fehler unterlaufen: statt Bilder der „echten“ Hyphessobrycon melanostichos, die wir erhalten haben, habe ich dem Post Bilder von Hyphessobrycon cf. melanostichos, einer farblich doch deutlich abweichenden Form beigefügt. Hier nun die richtigen Bilder; es ist sehr interessant, dass auch bei diesem Fisch, ähnlich wie bei Hemigrammus coeruleus, […]

  • Salmleraritäten als deutsche Nachzucht

    27. April 2017

    Von unseren bewährten Züchtern haben wir gleich drei nur äußerst selten erhältliche Salmlerarten als deutsche Nachzucht erhalten: Hyphessobrycon melanostichos, H. nigricinctus und Hemigrammus coeruleus. Es freut uns besonders, das wir jetzt von H. coeruleus eine größere Stückzahl anbieten können, bei den beiden anderen Arten ist  das Angebot leider sehr begrenzt. Für unsere Kunden: H. melanostichos […]